Er ist derzeit zweiter Vorsitzender des Regionalverbandes Südbrandenburg und Mitglied bei "Cottbus nazifrei" und sieht seine Schwerpunkte im Asylrecht, in der Sozialpolitik, im Antifaschismus und in der Umweltpolitik.