"Wir haben einen neuen Militarismus und Imperialismus, der derzeit in den schönsten Farben erblüht", sagte der Leadsänger der Band DDT vor einem Versöhnungskonzert mit georgischen, ossetischen und ukrainischen Musikern gestern Abend in Moskau. In der Tradition sowjetischer Dissidenten rief Schewtschuk seine Landsleute auf, Medienpropaganda vom gerechten Krieg im August in Georgien zu hinterfragen: "Jeder muss überlegen, ob es stimmt, was ständig erzählt wird." dpa/bw