Darüber informiert der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Stübgen aus Elbe-Elster. In seinem Verantwortungsbereich haben es auch die Mehrgenerationenhäuser "DomiZiel" in Lauchhammer sowie "Ilse" in Großräschen geschafft. Sie würden jetzt vom Bundesministerium benachrichtigt und könnten einen Zuwendungsantrag stellen. Michael Stübgen dazu: "Meine Glückwünsche gehen nach Rückersdorf, Lauchhammer und Großräschen. Die Häuser haben nicht nur in der Vergangenheit sehr gute Arbeit geleistet, sondern konnten mit ihren Ideen und Vorhaben für die Zukunft die Juroren überzeugen."

Offene Türen in der Kreismusikschule

Wer am Sonnabend, 3. Dezember, den Tag der offenen Tür am Elsterschlossgymnasium in Elsterwerda besucht, der kann sich neben den vielen Angeboten der Schule auch über die Ausbildungsmöglichkeiten der Kreismusikschule "Gebrüder Graun" informieren. Die Räume der Außenstelle in Elsterwerda befinden sich im Nebengebäude des Gymnasiums und sind an diesem Tag von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Es bietet sich die Gelegenheit, die verschiedenen Instrumente auszuprobieren: Keyboard, Klavier, Trompete, Gitarre, Querflöte, Klarinette, Saxophon, Schlagzeug, Akkordeon, Violine und Blockflöte stehen bereit, informiert die Kreisverwaltung. Wer sich für das Fach Gesang interessiert, kann an einem Probesingen teilnehmen. Beginnen können Interessenten die musikalische Ausbildung an der Kreismusikschule bereits im Alter von 18 Monaten in der Eltern-Kind-Gruppe.

Elbe-Elster-Bibliotheken leihen im Internet aus

Zehn von 13 Bibliotheken des Landkreises Elbe-Elster haben sich zu einem Onleihe-Verbund zusammengeschlossen. Das Projekt soll im ländlichen Raum einen einfachen Zugang zu modernen Angeboten der Information und Bildung sowie der Kultur bieten, erklärte Kulturdezernent Roland Neumann anlässlich des Startschusses. Der Landkreis stelle sich auf die Bedürfnisse von Jungendlichen und jungen Erwachsene, Pendlern und Behinderten ein. Die virtuelle Bibliothek hat durchgehend geöffnet und ermöglicht das Ausleihen und Nutzen von Spielfilmen oder Büchern am PC oder auf elektronischen Lesegeräten. Wie normale Bücher oder Videos ist die Benutzung der digitalen Inhalte zeitlich beschränkt. Nach Ablauf der Leihphase inaktivieren sich die Dateien auf dem Rechner oder Lesegerät automatisch. Zum Start der Onleihe stehen mehr als 2400 digitale Medien zur Verfügung. Der "Onleiher" meldet sich mit Benutzernamen und Passwort an, kann die Wunschdatei herunterladen und auch auf ein Lesegerät überspielen. Die Zugangsdaten bekommt der virtuelle Bibliotheksnutzer bei seiner Hausbibliothek.