Die Brandenburgische Kommunalverfassung sieht für einen solchen Fall eine Wahl in der Gemeindevertretung vor. "Das heißt, die Gemeindevertreter können aus ihren Reihen einen neuen Bürgermeister bestimmen oder auch eine andere Person, die für dieses Amt vorgeschlagen wird", so Löhnhardt.Noch gibt es keinen Termin, wann sich die Rückersdorfer Gemeindevertreter zu ihrer nächsten Sitzung treffen. "Bis dahin gibt es ja Stellvertreter", so Löhnhardt. Das sind in Rückersdorf Marina Zörner und Wilfried Büchner.Neu gewählt werden muss auch ein Vorsitzender des Amtsausschusses für das Amt Elsterland und ein Vorsitzender der Verbandsversammlung des Wasser- und Abwasserverbandes Westniederlausitz. Auch diese beide Funktionen hat Christian Jaschinski ausgefüllt. leh