Dadurch sei ein leichter Schaden an der linken Tragfläche des zweistöckigen Riesenfliegers entstanden. Ursache für den Unfall war den Angaben zufolge ein Missverständnis zwischen Piloten und Bodenpersonal. Der geplante Flug zum nordthailändischen Touristenort Chiang Mai musste nach dem Unfall zunächst ausgesetzt werden. Nach der Reparatur konnte die Maschine dann aber doch noch starten, allerdings mit großer Verspätung. Der A380 soll ab heute die Attraktion bei der größten Luftfahrtmesse Asiens in Hongkong sein. (dpa/rb)