146 000 Euro werden aus dem Konjunkturprogramm des Bundes zur Verfügung gestellt.Im alten Depot-Gebäude werden neue Sanitärräume gebaut. "Wir können dann endlich nach dem Einsatz duschen. Und wenn wir im Winter zum Einsatz müssen, werden unsere Sachen warm sein", erklärte Ortswehrführer Torsten Ruhl beim Richtfest am Dienstag sichtlich zufrieden. Der Peitzer Amtsbrandmeister Gerd Krautz sagte: "In Preilack haben wir eine sehr gute Feuerwehrarbeit. Vor allem der Nachwuchs ist aktiv. Mit dem An- und Umbau haben wir auch bessere Ausbildungsmöglichkeiten für die Jugendfeuerwehr". Elvira Hölzner, die Amtsdirektorin des Amtes Peitz, betonte: "Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung der Bedingungen für die Feuerwehren. ju