Entscheidend sei die Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining, sagt Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln. "Denn der Stoffwechsel muss zu einem wahren Turbo-Verbrennungsmotor umgebaut werden, um mehr Energie zu verbrauchen." Und das erreiche man nur, wenn man beides macht, sagt der Experte.

"Wer Muskeln aufbaut, schafft mehr Verbrennungsraum, denn Muskeln sind mit ihren Kraftwerken - den Mitochondrien - die größten Energieverbraucher des Körpers." Das Ausdauertraining lasse noch mehr Mitochondrien in den Muskeln entstehen, erklärt Froböse. "Wer seinen Stoffwechsel zu einem Verbrennungsmotor umgebaut hat, verbrennt dann sogar in Ruhe Energie, also ganz ohne sich zu bewegen."