| 02:38 Uhr

Real Madrid eine Woche in Brieske

Die Real Madrid Fußballschule gastierte auf der Elsterkampfbahn.
Die Real Madrid Fußballschule gastierte auf der Elsterkampfbahn. FOTO: mkl1
Brieske. Nach dem großen Erfolg im Winter mit gut 40 Teilnehmern in der Niederlausitzhalle, startete jetzt das Trainingscamp der Real Madrid Fußballschule in Brieske auf der Sportanlage Elsterkampfbahn. Mehr als 50 Kinder wurden von drei erfahrenen A-Lizenztrainern in einer kompletten Woche in Training und Werten von Real Madrid geschult. Marco Kloss / mkl1

Schon am ersten Tag war der Spaß den Kindern anzusehen und auch die hohen Temperaturen sorgten für keinen Abfall von Spaß und Engagement. Auch wenn die Kinder von Tag zu Tag etwas müder wurden, schafften es die Trainer, immer wieder für Motivation und Spaß zu sorgen, um am letzten Tag die feierliche Auszeichnungsveranstaltung anzustimmen.

In jedem Camp erhalten zwei Kinder Individualehrungen, die von den Trainern nach vielen Facetten ausgewählt werden. Leander Manshen, Nachwuchsspieler von Brieske/Senftenberg, wurde als bester Spieler ausgewählt und darf noch in diesem Jahr zum Folgecamp nach Berlin reisen, wo er sich für einen Besuch in Madrid empfehlen kann.

Die weitere, fast wichtigere Auszeichnung erhielt Julius Pohle aus Großräschen. Der Nachwuchskicker vom SV Großräschen überzeugte als ein Spieler, der stets hilfsbereit, motivierend und fördernd seinen Mitspielern zur Seite stand. Neben der Hilfe bei Auf- und Abbau hatte Julius immer ein Lachen im Gesicht und erfreute so nicht nur die Trainer sondern sorgte auch bei den Mitspielern für gute Stimmung.

Mit diesem Angebot schreibt die Feriencampgeschichte in Brieske ein neues Kapitel. Nach einer eigenen Ferienfreizeit, dem BVB Camp von Steffen Karl und der Dynamo Dresden Fußballschule konnte nun ein weiteres Highlight auf die Sportanlage des FSV "Glückauf" gelockt werden.