Oft erfahre jedoch der nächste Kunde nicht, dass es sich um ein Raucherauto handelt. Kein Wunder: "Neben dem Lack bereiten Profis auch den Innenraum auf und entfernen Verfärbungen am Dachhimmel", erklärt Siegfried Trede von der Deutschen Automobil Treuhand. Damit der Geruch verschwinde, werde Ozon durch den Innenraum geblasen. Einer Studie des Automobilclubs von Deutschland (AvD) in Frankfurt am Main zufolge verzichten die meisten Autofahrer für den Werterhalt auf das Rauchen im Wagen. (dpa/sha)