ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:23 Uhr

Tumorerkrankung möglich
Anhaltenden Nasenausfluss bei Hunden abklären lassen

 Andauerndes Niesen oder eine chronisch laufende Nase sollten vom Tierarzt abgeklärt werden. Foto: Monique Wüstenhagen
Andauerndes Niesen oder eine chronisch laufende Nase sollten vom Tierarzt abgeklärt werden. Foto: Monique Wüstenhagen
München. Niest ein Hund hin und wieder, ist das normal. Ursache sind Sonnenlicht, Staub oder intensive Gerüche. Bei einer allergischen Reaktion läuft zudem die Nase. dpa

Halten die Symptome und vor allem der Nasenausfluss aber an, sollte ein Tierarzt andere Ursachen abklären. Das schreibt die Zeitschrift „Ein Herz für Tiere“ (Ausgabe Mai/2019). Es könnten sich Fremdkörper in der Nase befinden. Auch Infektionen mit Bakterien, Viren oder Pilzen sowie Tumorerkrankungen sind möglich.

Unbedenklich ist das sogenannte „Rückwärtsniesen“, bei dem die Luft ruckartig eingesogen wird. Auch wenn es bedrohlich klingt, ist bei Hunden dann lediglich die Schleimhaut gereizt.