| 16:47 Uhr

Plattformübergreifend
„Star Trek Bridge Crew“ erhält Update für Nicht-VR-Spieler

Auf in die unendlichen Weiten des Weltraums: „Star Trek Bridge Crew“ gibt es nun auch für Spieler ohne Virtual-Reality-Brillen. Foto: Ubisoft/dpa-tmn
Auf in die unendlichen Weiten des Weltraums: „Star Trek Bridge Crew“ gibt es nun auch für Spieler ohne Virtual-Reality-Brillen. Foto: Ubisoft/dpa-tmn FOTO: Ubisoft
Düsseldorf. Für den Virtual-Reality-Simulator „Star Trek Bridge Crew“ liefert der Anbieter Ubisoft jetzt einen Modus für Spieler ohne Virtual-Reality-Ausrüstung nach. Durch die kostenlose Aktualisierung ist das Spiel für alle PC- und Playstation-4-Spieler verfügbar. dpa

Ebenfalls in der Aktualisierung enthalten ist die Unterstützung für Microsofts Windows-Mixed-Reality-Plattform. In „Star Trek Bridge Crew“ können Spieler in eine von vier Rollen von Sternenflotten-Offizieren aus dem „Star Trek“-Universum schlüpfen. Gemeinsam spielen sie dann als Kapitän, Steuermann, Ingenieur oder Waffenoffizier. Nur gutes Teamspiel bringt den Erfolg.

Durch die Aktualisierung des bislang nur für VR-Systeme verfügbaren Spiels können nun Nutzer aller Plattformen miteinander spielen. Neben einem Story-Modus gibt es auch ein freies Spiel mit zufällig erstellten Herausforderungen.