ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:59 Uhr

GPU-Test
Neue Geforce-Grafikkarten etwas schneller, aber viel teurer

Auch nach Release der neuen RTX-Grafikkartenserie, bleibt die nur leicht langsamere GTX-10er Vorgängergeneration beliebt. Foto: Andrea Warnecke
Auch nach Release der neuen RTX-Grafikkartenserie, bleibt die nur leicht langsamere GTX-10er Vorgängergeneration beliebt. Foto: Andrea Warnecke FOTO: Andrea Warnecke
Hannover. Nvidias neue Grafikkarten der RTX-Serie bringen etwas mehr Leistung als die Vorgänger, sind aber auch deutlich teurer als vorherige Spitzenmodelle wie die Geforce GTX 1080 Ti. Für Besitzer einer 1080 Ti lohnt daher der Umstieg derzeit nicht, berichtet „heise online“ . dpa

Besitzer älterer Grafikchips dürften hingegen eine spürbare Verbesserung der Grafikleistung erleben - vorausgesetzt, ihr Budget lässt den Kauf der RTX-Chips zu (aktuell zwischen rund 640 und 1260 Euro).

Noch unklar ist, was die neuen Fähigkeiten der Karten in Sachen Raytracing und Maschinenlernen in der Praxis bedeuten. Bevor Spieler hier merkliche Unterschiede erleben können, müssen zunächst Spieleentwickler diese Technologien umsetzen. Aktuell profitierten Käufer davon noch nicht, so das Urteil.

Bericht von heise online