| 14:05 Uhr

Kurzer Überblick
Musikvideos und Actioncam: Neues aus der Technikwelt

Die GoPro Hero ist das neue Einsteigermodell des Actioncam-Pioniers und kostet rund 220 Euro. Foto: GoPro
Die GoPro Hero ist das neue Einsteigermodell des Actioncam-Pioniers und kostet rund 220 Euro. Foto: GoPro FOTO: GoPro
Neue Einsteiger-Actioncam von GoPro</p><p>Von GoPro gibt es ein neues Einsteigermodell. Die Actioncam filmt in maximal 2560 zu 1440 Pixel. nd in bis zu zehn Metern Wassertiefe. Das Filmmaterial wird direkt an eine verbundene Smartphone-App gesendet, die Bedienung erfolgt über ein zwei Zoll großes Touchdisplay. Außerdem hört die Kamera auf Sprachkommandos. Der Neuzugang GoPro Hero ist mit mehr als 30 aktuellen GoPro-Halterungen kompatibel und kostet rund 220 Euro. dpa

AppleMusic integriert Musikvideos

AppleMusic erweitert das Streamingangebot um zahlreiche Musikvideos. Vertreten sind deutsche und internationale Künstler, die Streaming-App hält auch nach Genres und Künstlern sortiere Spiellisten bereit. Apple will außerdem ein Angebot an exklusiven Videos ausbauen. Aktuell kostet Apples Musikstreaming rund 10 Euro im Monat. Abonnenten erhalten die Videos ohne Mehrkosten.

Powerbank mit drahtloser Ladung

Induktion statt Stecker: Bei einer Powerbank gibt es das bislang noch selten. Eines der Angebote ist die Ultron PB 8000 wireless. Sie lädt USB-Geräte per Kabel, kann aber auch kompatible Geräte per Induktion laden. Der eingebaute Akku fasst nach Herstellerangaben 8000 Milliamperestunden. Der Preis: rund 40 Euro.

Im Streamingdienst AppleMusic gibt es nun zahlreiche Musikvideos von deutschen und internationalen Künstlern. Foto: Apple Inc.
Im Streamingdienst AppleMusic gibt es nun zahlreiche Musikvideos von deutschen und internationalen Künstlern. Foto: Apple Inc. FOTO: Apple Inc.
Auf Ultrons Powerbank PB 8000 wireless kann man Smartphones legen und sie dadurch - sofern die Telefone dazu kompatibel sind - drahtlos aufladen. Foto: Ultron
Auf Ultrons Powerbank PB 8000 wireless kann man Smartphones legen und sie dadurch - sofern die Telefone dazu kompatibel sind - drahtlos aufladen. Foto: Ultron FOTO: Ultron