| 17:32 Uhr

Neues Spitzenmodell
Honor View 10 ist ab 28. Dezember im Handel

Sechs Zoll großer Bildschirm, zwei Kameras, mitdenkender Ko-Prozessor: Mit dem Honor View 10 gibt es zum Preis von 499 Euro viele Funktionen des deutlich teureren Huawei Mate 10 Pro. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Sechs Zoll großer Bildschirm, zwei Kameras, mitdenkender Ko-Prozessor: Mit dem Honor View 10 gibt es zum Preis von 499 Euro viele Funktionen des deutlich teureren Huawei Mate 10 Pro. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn FOTO: Franziska Gabbert
Frankfurt/Main. Honors neues Spitzenmodell View 10 kommt am 28. Dezember in den Handel. Preis: rund 500 Euro. dpa

Das Android-Smartphone mit sechs Zoll großem IPS-Display (2160 zu 1080 Pixel, 18:9-Format) baut in Teilen auf dem Spitzenmodell Mate 10 Pro von Konzernmutter Huawei auf. Unter anderem kommt der Prozessor Kirin 970 mit neuralem Ko-Prozessor zum Einsatz. Die neue Technik soll unter anderem für bessere Fotos und Videos mitgenutzt werden.

Ansonsten stecken im Dual-SIM-fähigen Handy 128 Gigabyte (GB) Speicher, der per SD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden kann, und 6 GB Arbeitsspeicher. Hinzu kommt eine Hauptkamera mit 20- und 16-Megapixel-Sensor (maximale Blendenöffnung f/1.8), für Selfies gibt es eine 13-Megapixel-Kamera (f/2.0). Als Betriebssystem kommt Android 8 zum Einsatz, versteckt hinter Huaweis eigener Nutzeroberfläche EMUI 8. Ebenfalls an Bord: WLANac, Bluetooth 4.2 LE, NFC-Nahfunk und eine Infrarot-Schnittstelle.