| 02:38 Uhr

Fremde Bilder im Netz zu veröffentlichen, kann teuer werden

Leipzig. Rasch ein Bild bei Google gesucht, auf den Rechner heruntergeladen und selbst im Internet veröffentlicht? Das kann teuer werden. Bei urheberrechtlich geschützten Bildern drohen Abmahnungen, erklärt die Verbraucherzentrale Sachsen. dpa

Nutzer sollten bei ihrer Bildersuche auch nicht allein auf die Suchoptionen von Google vertrauen. Suchtreffer könnten dort zwar nach Bild-Nutzungsrechten gefiltert werden - zum Beispiel nach dem Filter "zur Wiederverwendung gekennzeichnet". Das sei jedoch kein Freifahrtschein. Im Zweifel hole man sich beim Urheber des Fotos lieber die Einwilligung zur Nutzung ein, raten hierzu die Verbraucherschützer.