| 12:41 Uhr

Digital Detox
Veranstalter nimmt Gästen auf Wunsch die Handys ab

Richtig genießen kann man eine Alpenwanderung nur, wenn der Blick nicht dauernd aufs Handy fällt. Auf Wunsch sammelt der Reiseveranstalter ASI daher die Geräte ein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Richtig genießen kann man eine Alpenwanderung nur, wenn der Blick nicht dauernd aufs Handy fällt. Auf Wunsch sammelt der Reiseveranstalter ASI daher die Geräte ein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa FOTO: Karl-Josef Hildenbrand
Innsbruck. Urlaub ohne Smartphone: Der Reiseveranstalter ASI Reisen aus Innsbruck nimmt den Gästen auf ausgewählten Reisen jetzt auf Wunsch die Handys weg. dpa

Smartphones würden auf freiwilliger Basis am Anfang der Reise eingesammelt, teilt der Veranstalter mit. Das geht etwa bei einer Alpenüberquerung oder einer Wanderreise durch Island. Bislang habe es noch keiner bereut, sein Handy abzugeben, so Geschäftsführer Ambros Gasser. ASI Reisen ist auf Aktiv- und Erlebnisreisen weltweit spezialisiert.

Der Ansatz hinter dem Angebot: Die Urlauber sollen die Reise noch nachhaltiger genießen und der permanenten Zerstreuung entgehen können. Diese Idee ist nicht neu und hat sich unter dem Namen Digital Detox (digitale Entgiftung) bereits weit verbreitet. So bieten mittlerweile zum Beispiel viele Hotels bewusst kein WLAN an. Und es gibt sogar die Digital-Detox-Camps, wo dauergestresste Teilnehmer eine gewisse Zeit ganz ohne Smartphone Urlaub machen können.