Darum lohnt sich ein Fahrradurlaub mit Kindern

Einfach ein Fahrrad ausleihen, drauf losfahren und gemeinsam mit dem Nachwuchs über idyllische Wald- und Radwege zu spannenden Ausflugszielen aufbrechen. Das ist es, was Radtouren mit Kindern ausmacht. Frei von sportlichen Ambitionen dreht sich alles um Spaß, Abenteuer und Bewegung an der frischen Luft. Während viele Kids bereits die Nase rümpfen, wenn es um das Thema Wandern geht, sind Radtouren abwechslungsreich. Außerdem bringen sie die Generation "Smartphone" dazu, auch einmal unter freiem Himmel unterwegs zu sein.

Familienradtouren kombinieren atemberaubende Landschaften und spannende Ausflugsziele mit einer angenehmen Streckenführung, die auch für die Kleinsten problemlos zu bewältigen ist. Ganz gleich, ob geplant oder spontan. Dank gut ausgebauter Wege sind kinderfreundliche Routen mit einer Länge von 10-20 Kilometern ideal für Ausflüge mit den Kleinsten im Fahrradanhänger.

Ritter, Räuber und die Loreley - Das UNESCO Weltkulturerbe Mittelrheintal erkunden

Das obere Mittelrheintal zwischen Koblenz und Bingen ist ein echter Abenteuerspielplatz für Groß und Klein. Neben Vater Rhein erwartet kleine und große Fahrradabenteurer dort eine Vielzahl an romantischen Schlössern und Burgen, die hoch oben über dem Fluss thronen. Der Fahrradverleih SPORT 2000 rent ist der ideale Startpunkt, um schöne Orte zu erkunden, die mit dem Auto nicht erreichbar sind und spart das Mitführen der eigenen Räder. Dank der an beiden Flussufern verlaufenden Uferradwege, kommen Familien beim "Castle-Hopping" vor der Kulisse malerischer Weinberge und gemütlicher Winzerorte voll auf ihre Kosten.

Ganz gleich, ob flussaufwärts oder flussabwärts. Mit der Marksburg in Braubach, der Festung Ehrenbreitstein, dem Loreleyfelsen und der auf einem Rheinfelsen befindlichen Burg Pfalzgrafenstein gibt es vor Ort unzählige besuchenswerte Ziele, die mit dem Fahrrad leicht zu erreichen sind. Und das Beste: Wer sich nach einer spannenden Hinfahrt so richtig entspannen möchte, tritt den Rückweg auf dem Sonnendeck eines Rheindampfers an.

Auf den Spuren von Seeräubern und dem Gold der Ostsee

Die Ostseeküste zwischen Flensburg und Usedom ist wie geschaffen für einen Fahrradurlaub mit dem Nachwuchs. Das liegt nicht nur an der reizvollen Landschaft entlang der Dünen und Strandabschnitte. Da der Ostseeküstenradweg kaum Höhenunterschiede aufweist, ist dieser für Radtouren mit kleinen Kindern bestens geeignet. Darüber hinaus warten abseits des Radweges etliche spannende Ziele. Ganz gleich, ob spontaner Badespaß an schneeweißen Stränden, Bernsteinsuche an der Küste oder die Besichtigung eines Leuchtturms am Wegesrand. Langweilig wird es garantiert nicht.

Auch die Ostseeinsel Rügen ist ein ideales Revier für Radtouren mit der Familie. Immerhin locken auch hier Ausflugsziele wie die berühmten Kreidefelsen, das Dinosaurierland und zahlreiche urige Hofcafés mit angeschlossenen Spielplätzen, wo kleine und große Radler bei Kaffee und leckerem Kuchen ihre Akkus wieder aufladen können.

Mit dem Mountainbike durch den Chiemgau

Radtouren mit Kindern müssen nicht immer über klassische Radwege führen. Mountainbike-Touren auf Schotterpisten versprechen schließlich eine zusätzliche Portion Abenteuer. Besonders gut geht das im schönen Chiemgau. Eine besonders kinderfreundliche Route erstreckt sich zwischen Traunstein und dem Chiemsee. Der längste Anstieg auf dem Weg zu den gemütlichen Badestellen am Chiemsee beträgt nicht einmal 200 Höhenmeter. Durch die moderate Steigung ist die Strecke auch für Kinder leicht zu bewältigen. Und wer es dann doch etwas einsamer mag, der biegt vom Wegpunkt in Grabenstätt aus zum ruhigen Tüttensee ab.

Mit Kind und Kegel zum Donaudurchbruch

Der Donaudurchbruch gehört zu den landschaftlich beeindruckendsten Orten Bayerns. Los geht die etwa 12 Kilometer lange Tour am Südufer der Donau gegenüber von Kehlheim. Gleich hinter der Maximiliansbrücke geht es über einen Forstweg hinauf in die niederbayerischen Wälder. Der eindeutig ausgeschilderte Fahrradweg zieht sich bis zum Wieser Kreuz, wo Radler nach einem kurzen Fußmarsch eine schöne Aussicht genießen.

Nach einer Rast geht es über eine rasante Abfahrt hinunter zum Donauufer und dem weltberühmtem Kloster Weltenburg. Der ideale Ort, um im Schatten historischer Mauern in die Vergangenheit einzutauchen und neue Kräfte für den Rückweg zu sammeln. Alternativ gehen Eltern mit dem müden Nachwuchs an Bord eines Donauschiffs und genießen das eine oder andere Kaltgetränk bei der Rückfahrt nach Kehlheim.

Mit Freddie Fledermaus, Elli Eule, Willi Basalt und Biggi Biene durch die Eifel

Auf kleine Radler wartet im Herzen der Eifel ein ganz besonderer Radweg. Kleine Radsportler folgen auf der etwa 20 Kilometer langen Strecke zwischen Densborn und Bewingen den Comicfiguren Elli Eule, Biggie Biene, Willi Basalt und Freddie Fledermaus durch das vulkanische Mittelgebirge. Schon nach 3,5 Kilometern geht es an der Seite der lustigen Gesellen auf Spurensuche in einer alten Ritterburg.

Nach einer kurzen Rast entführt Freddie Fledermaus kleine und große Abenteurer bei Birresborn in mystische Eishöhlen, wo selbst im Sommer Eiszapfen von der Decke hängen. Weiter geht es mit spannenden Geschichten von Willi Basalt, der Radlern mehr über die vulkanische Entstehungsgeschichte der Eifel verrät. Etappenziel des "Kinderradwegs" ist die für ihr Mineralwasser bekannte Stadt Gerolstein.

Radtouren mit Kindern - Fahrrad nehmen und Spaß haben

Ein Radurlaub mit dem Nachwuchs ist ein Erlebnis, von dem der Nachwuchs noch viele Jahre zehren wird. Was gibt es schließlich Schöneres, als aus eigener Kraft spannende Ausflugsziele anzusteuern und am Abend müde und zufrieden ins Bett zu fallen? Ganz gleich, ob spontane Radtour an der Küste oder lange geplanter Radurlaub mit Kindern in Bayern.