ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:57 Uhr

Wege der Kundenkommunikation
Printprodukte für die Kundenkommunikation - verzichtbar oder notwendig?

FOTO: Pixabay
Im Zuge der Digitalisierung verändert sich auch die Druck- und Medienindustrie. Klassische und neue Kommunikationsformen vereinen sich in einem interaktiven Medienmix. Welche Rolle spielen Printprodukte für eine moderne Kundenkommunikation?

Haben Printmedien eine Zukunft?

Entgegen zahlreicher Prognosen scheint die Online-Kommunikation gedruckte Marketingmittel nicht zu verdrängen: Weder ist bislang das seit den 1980er-Jahren heraufbeschworene papierlose Büro Realität geworden noch wurde das gebundene Buch gänzlich vom E-Book abgelöst. Die Haptik von Papier können digitale Endgeräte offenbar nicht ersetzen.

Im Zuge der Digitalisierung erleben die klassischen Printprodukte ein Comeback; viele Anbieter von Druckerzeugnissen besinnen sich auf ihre originären Stärken. Marketingagenturen wiederum kombinieren Kanäle der Online- und Offlinekommunikation zu einem Medienmix, mit dem sich Zielgruppen passgenau ansprechen lassen.

Online- vs. Offline-Marketing: Das Beste aus beiden Welten

Unbestritten hat die Online-Kommunikation zahlreiche Vorteile: Sie ist schnell, unkompliziert und interaktiv. Für eine wirkungsvolle Kundenkommunikation ist sie als alleiniges Instrument jedoch in den seltensten Fällen ausreichend. Denn die virtuelle Welt ist flüchtig: Informationen verlieren sich; ein E-Mail-Newsletter ist weniger präsent als eine gedruckte Unternehmensbroschüre; ein hochwertig gestaltetes Magazin spricht beim Durchblättern mehr Sinne an als ein Blog-Beitrag.

Die Zukunft: Hybride Kommunikationsformen

Hochwertig gestaltete Broschüren und Kataloge mit haptischer Oberfläche, wertigem Druck und innovativem Design werden für den Marketingmix wieder relevant. In der Kundenwahrnehmung stehen sie für glaubwürdigen Inhalt, Qualität und Beständigkeit. Dem gegenüber stehen die Stärken der digitalen Kundenkommunikation: Tagesaktuelle Informationen, userfreundliche Bestell- und Kontaktmöglichkeiten sowie hochwertiger, spannender Content lassen sich am besten online umsetzen. Die Basis für ein erfolgreiches Marketing ist somit die kreative Verschmelzung von Print- und Web-Kommunikation.

Personalisierung und innovativer Massendruck - zwei Trends

Die zukunftsweisende Entwicklung der Medieninstrumente geht allerdings weit über die crossmediale Symbiose von Print und Web hinaus: Auch die Personalisierung von Werbemitteln gewinnt an Bedeutung. Kleine Medienagenturen und Start-ups können diesen Zukunftstrend als Vorteil im Wettbewerb ausspielen, indem sie sich spezialisieren und auf die Kundenwünsche zugeschnittene Druckprodukte auch in kleiner Auflage anbieten. Mit leistungsstarken Druckern und hochwertigen Tintenpatronen bzw. Tonerkartuschen, erhältlich in Fachgeschäften oder online, lassen sich exklusive Drucksachen in geringer Stückzahl im Übrigen auch problemlos in-house herstellen.

Viele große Druckereien wiederum behaupten sich dank ihrer hocheffizienten Produktionsdrucksysteme am Markt. Auch für sie hat der Trend hin zur Personalisierung von Printerzeugnissen enormes Potenzial: Mithilfe einer Zielgruppenanalyse und eines leistungsfähigen Datenmanagementsystems lassen sich auch individualisierte Produkte effizient und kostengünstig herstellen. Moderne Druckverfahren wie der Vollfarb-Inkjet-Produktionsdruck bieten umfassende Möglichkeiten zur schnellen und individualisierten Gestaltung von hochwertigen Printprodukten.

Print und Web - zwei Bausteine eines erfolgreichen Marketings

Gegenwärtig lassen sich im Marketing also zwei Trends ausmachen: zum einen die Kombination von Printprodukten und Web-Content, zum anderen passgenau auf die Zielgruppe zugeschnittener Inhalt und individualisiertes Layout. Während sich Individualisierung schneller - und aktueller - mit Online-Marketingmitteln umsetzen lässt, können Printprodukte ihre Stärken ausspielen, wenn es um hochwertige Fotos, innovatives Layout und einen wertigen, die Qualität des Produkts widerspiegelnden Druck geht. Letztlich sind beide Marketingarten wichtig, denn sie bedienen zwei unterschiedliche Kundenbedürfnisse: zum einen den Wunsch nach gutem Kundenservice und aktuellsten Informationen, zum anderen den Wunsch nach wertigen Kommunikationsmitteln, die zum Ausdruck bringen, dass das Unternehmen seine Kundschaft wertschätzt.