ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:19 Uhr

Kaffeezubereitung
Kaffeekapseln - ökologisches Bewusstsein mit Fair-Trade ausleben

FOTO: unsplash.com / christiana rivers
Ob in der Lausitz oder bundesweit - am morgendlichen Kaffee kommen Millionen Bundesbürger nicht vorbei. Etwas mehr als 0,4 Liter Kaffee trinkt durchschnittlich jeder Deutsche pro Tag, bei der Zubereitung des Genusses gibt es diverse Vorlieben.

Für umweltbewusste Kunden stehen mittlerweile Fair-Trade-Lösungen bereit, die den täglichen Kaffee auch bei anfallendem Abfall mit gutem Gewissen genießen lassen.

Mit sozialem Gewissen zur Tasse Kaffee greifen

Bereits beim Anbau des Kaffees ist das Siegel von Fairtrade Deutschland für viele Kunden ein wichtiger Anhaltspunkt. Durch dieses werden faire und menschenwürdige Arbeitsbedingungen zugesichert, ein angemessener Anteil des Verkaufspreises kommt beim Produzenten und den Mitarbeitern in Südamerika und weiteren Anbauregionen an.

Neben der Auszeichnung als Fairtrade ist die Auszeichnung von Kaffee als "Bio" ein weiteres Verkaufsmerkmal. Kaffeeprodukte dürfen diese Bezeichnung auf der Verpackung tragen, wenn wenigstens 95 Prozent der verwendeten Kaffeebohnen aus ökologischem Anbau stammen. Bei der Aufzucht der Bohnen wird außerdem auf den Einsatz diverser Pestizide und synthetischer Mittel zum Pflanzenschutz vermittelt.

Bewusstsein für soziale Lebensmittel steigt zunehmend

Mit dem steigenden Bewusstsein für Markenprodukte haben Verbraucher die Macht, beim Einkauf Schwerpunkte in Fertigungsweise, Inhaltsstoffen und Qualität zu setzen. Dass Kunden seit einigen Jahren häufiger in soziale Produkte investieren, bestätigt sich vom Discounter bis zum Drogeriemarkt. Hierbei gibt es große Unterschiede, wie das Bewusstsein gegenüber Mensch und Umwelt ausgelebt wird.

Nicht alle Produkte tragen eine Bio-Zertifizierung und können diese aufgrund von Branche und Material auch nicht erlangen. Hier nutzen Unternehmen die Möglichkeit, sich an sozialen Produkten zu beteiligen und beispielsweise einen Teil des Kaufpreises für soziale Zwecke zur Verfügung zu stellen. Auch Spenden, beispielsweise von Lebensmitteln an eine soziale Tafel in Städten und Gemeinden, zählt zu diesen Möglichkeiten.

Umweltfreundliche Kapselsysteme für Zuhause und das Büro

Zurück zum Thema Kaffee: Wer den praktischen Charakter von Kapselsystemen zu schätzen weiß, findet mittlerweile durch Hersteller wie Gourmesso.de eine sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Kaffeekapseln auf dem Markt. Mit der Zertifizierung als Bio und Fairtrade entsprechen die Produkte dem Zeitgeist, wobei die Kapseln nicht an bestimmte Maschinen einzelner Hersteller gebunden sind.

Gerade in Bürolandschaften wird auf Kapselsysteme vertraut, die eine schnelle Zubereitung von Einzelportionen ermöglichen. Hierbei lassen sich durch verschiedene Stärken und Geschmacksrichtungen der Kapseln die persönlichen Vorlieben von Mitarbeitern einfach treffen. Geht dies mit einem ökologischen und fairen Grundgedanken einher, wird die tägliche Tasse Kaffee als motivierender Start in den Tag noch besser munden.