ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:21 Uhr

Fitness
Sport ist auch zu Hause möglich - tägliche Übungen für Körper und Geist

FOTO: pixabay / lograstudio
Der Körper trägt uns, begleitet uns ein Leben lang durch alle Höhen und Tiefen, denen wir uns stellen müssen. Wir müssen uns um ihn kümmern, ihn trainieren, um uns dauerhaft wohl zu fühlen. Dazu ist aber kein teures Fitnessstudio notwendig, denn die wichtigsten Übungen kann man ganz einfach zu Hause durchführen. Welche Übungen schnell und einfach für Körper und Geist zu Hause durchgeführt werden können, erfahren Sie in diesem Artikel.

---Training für den Körper---

Liegestütze:


Sie gehören zu den Klassikern des Sports. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sie effektiv sind. Sie sind für die Brustmuskeln, die Unterarme, den Trizeps sowie die Schultermuskeln nützlich. Je nachdem, welche Muskelgruppe Sie besonders beanspruchen möchten, gibt es eine Vielzahl verschiedener Liegestütz-Übungen. Probieren Sie am besten mal alle einfach aus.


Sit-Ups:


Der Bauch wird gern vernachlässigt, wenn es um das Training geht. Jedoch ist die Bauchmuskulatur für das Stützen des Oberkörpers unerlässlich. Zu den bekanntesten Heimübungen für das Bauchmuskeltraining zählen sicherlich die klassischen Sit-Ups. Auch hier sind verschiedenste Trainingsvarianten möglich, z.B. indem Sie die Beine auf einen Tisch legen oder an einer Klimmzugstange hängen und die Beine vom Körper weggestreckt heben und senken.


Kniebeuge:


Die Beine gehören ebenfalls zu einer unterschätzten Muskelregion. Dabei sind diese Muskeln sehr groß und können daher bei Beanspruchung viel Energie verbrauchen.


Planking:


Das sogenannte Planking ist anstrengend und wird nur wenige Minuten ausgeübt. Der Sinn hierbei ist, den Körper gerade zu halten - meist auf die Zehenspitzen und Unterarme gestützt. Alles soll gerade wie ein Brett sein. Das beansprucht Arme, Rücken, Beine, Bauch und Brust. Eine sehr effektive aber sehr anstrengende Methode, den Körper fit zu halten.


Klimmzüge:


Hat man die Möglichkeit, eine Klimmzugstange in der Wohnung anzubringen (es gibt Geräte, die man an den Türrahmen hängen kann), sind die Klimmzüge gut für Arme und Rücken.

Liegestütz, Klimmzüge und Kniebeuge können sehr lange trainiert werden, bevor man an das Ende des Machbaren stößt. Ziel kann zum Beispiel sein, alle drei Übungen eines Tages einhändig oder -beinig ausführen zu können. Sauber und ordentlich. Möglich ist es, und dazu sind nicht viele Fitnessclub-Mitglieder fähig.


---Übungen für den Geist---


Meditation:


Um den Geist zu stärken, ist vor allem eine Form der Meditation hilfreich. Besonders die Achtsamkeitsmeditation hilft, den Geist zur Ruhe zu bringen und immer mehr Abstand zu den eigenen Gedanken und Reaktionen zu gewinnen. Man ist weniger impulsiv, weniger ängstlich, weniger wütend und getrieben von seinen Gedanken. Meditation hilft, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, auch im Alltag. Es ist eine klare Empfehlung für alle, die sich unruhig fühlen, gehetzt sind, oder einfach unglücklich sind, obwohl sie nicht benennen können, woran das liegen kann.


Komfortzone verlassen:


Um Ängste und Zweifel zu überwinden und sich neu kennenzulernen, ist es wichtig, immer wieder (am besten mehrfach die Woche) die eigene Komfortzone zu verlassen. Das stählt die Psyche und den Willen.


---Fazit---


Es gibt viele Möglichkeiten, sich geistig und körperlich fit zu halten. Sowohl Körper und Geist müssen gefordert und trainiert werden, um im Laufe des Lebens nicht abzustumpfen und schließlich unnütz zu werden.