ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:39 Uhr

Draufgeschaut
Gut zu wissen! 5 Tipps für Linsenträger

Kann ich Kontaktlinsen auch im Job tragen? Wie sieht es auf Reisen aus und was muss ich beim Sport beachten? Dürfen Kontaktlinsenträger Make-up benutzen und Allergiker überhaupt Kontaktlinsen verwenden? Von PR

Wir beantworten Ihre Fragen in unseren 5 ultimativen Tipps für Linsenträger!

Tipp 1: Kontaktlinsen sind nicht für jeden Beruf geeignet

Kontaktlinsen ermöglichen nicht nur eine bessere Sicht, sie sind auch bequem zu tragen und sorgen für mehr Bewegungsfreiheit. Aus diesem Grund greifen auch immer mehr Fehlsichtige im Joballtag zur komfortablen Brillenalternative. Doch Vorsicht: Kontaktlinsen eignen sich nicht für jeden Beruf. Findet die Arbeit in staubiger Umgebung statt oder ist der Umgang mit Chemikalien gefordert, wird von der Verwendung von Linsen abgeraten. Es besteht das Risiko, dass Fremdkörper zwischen Linse und Hornhaut gelangen, was zu Hornhautverletzungen und Augenentzündungen führen könnte. Das gilt z. B. für Trockenbauer und Tischler, aber auch für Bäcker.

Tipp 2: Beim Schminken Reihenfolge beachten und spezielles Make-up verwenden

Die wichtigste Regel beim Schminken vorab: erst Linsen einsetzen, dann schminken! Sind die Linsen im Auge, kann der Lidschatten aufgetragen werden. Damit keine Krümel ins Auge gelangen und die Linsen zerkratzen, empfiehlt es sich, Puderlidschatten gegen einen cremigen Lidschatten auszutauschen. Der Kajalstift (und auch die Mascara) sollte wasserfest sein. Bitte nicht direkt auf den Lidkanten auftragen, sondern außerhalb der Wimpernreihe. Darüber hinaus gibt es auch spezielle Kosmetika für Kontaktlinsenträger.

Tipp 3: Auf Reisen immer Ersatzlinsen und ausreichend Kontaktlinsenflüssigkeit mitnehmen

Je nach Reiseziel und Land, kann sich die Suche nach Ersatzlinsen, zum Teil sehr schwierig gestalten. Nicht in jedem Land, bekommt man Linsen in der Drogerie. In einigen Ländern müssen Sie dafür einen Optiker oder sogar einen Augenarzt aufsuchen. Um diese Situation zu vermeiden, sollten Sie immer mindestens ein Paar Ersatzlinsen ins Gepäck packen samt Kontaktlinsenflüssigkeit.

Tipp 4: Je nach Sportart auf harte oder weiche Linsen zurückgreifen

Insbesondere beim Sport schätzen Menschen mit Sehschwäche den Komfort von Kontaktlinsen, doch welche Linsen empfehlen sich für welche Sportart? Bei Ausdauersportarten wie Laufen oder Radfahren sind eine gute Passform und eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit sehr wichtig. Formstabile bzw. harte Linsen sind hier die richtige Wahl. Für Wasser- oder Kontaktsportarten (z. B. Kampfsport) sind flexiblere, also weiche Linsen besser geeignet. Im bzw. unter Wasser sollten Sie zudem eine Schwimmbrille tragen. Beim Reiten oder Tennis bieten spezielle Sportbrillen zusätzlichen Schutz.

Tipp 5: Allergiker sollten Brillen tragen oder Tageslinsen nutzen

Der Frühling ist nicht für alle ein Segen. Vor allem Allergikern steht eine schwere Zeit bevor, wenn die Pollen fliegen. Da die Augen häufig jucken, versuchen viele durch Reiben mit den Händen den Juckreiz zu lindern. Dadurch kann nicht nur die Linse beschädigt werden, es können auch Pollen und Bakterien ins Auge gelangen, die die Bindehaut zusätzlich reizen. Wer in der Pollenzeit nicht auf Kontaktlinsen verzichten will, sollte zu Tageslinsen greifen. Mit dieser hygienischen Alternative stellen Sie sicher, dass am nächsten Tag beim Einsetzen der Linsen, keine Pollensporen ins Auge gelangen, da Sie Ihre alten Kontaktlinsen am Vorabend entsorgt haben.