ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:03 Uhr

Richtig Schlafen
Fitness und Gesundheit im Alltag

Wer auf die Signale seines Körpers hört und rücksichtsvoll mit ihm umgeht, ist leistungsfähiger und zugleich glücklicher - und das langfristig.
Wer auf die Signale seines Körpers hört und rücksichtsvoll mit ihm umgeht, ist leistungsfähiger und zugleich glücklicher - und das langfristig. FOTO: Pixabay / leninscape
Gerade Menschen, welche den Tag über viel leisten müssen, sollten auf sich achten. Um den Alltag ohne gesundheitliche Einbußen zu meistern, braucht es neben ein wenig Disziplin vor allem Achtsamkeit.

Wer auf die Signale seines Körpers hört und rücksichtsvoll mit ihm umgeht, ist leistungsfähiger und zugleich glücklicher - und das langfristig.

Bewegung zwischendurch spendet neue Vitalität: Yoga

Yoga ist nicht nur ein Trend, sondern bereits seit vielen Jahren ein beliebtes Mittel zur Erholung im stressigen Alltag. Ein besonderer Vorteil: Die Durchführung kostet weder viel Platz noch Zeit. Zwischendurch können kleine Pausen in den Alltag eingebaut werden, während derer die kurzen Übungen ausgeführt werden. Im Internet finden Anfänger hilfreiche Tipps und Anleitungen, die den Einstieg erleichtern. Mehr als eine Gymnastikmatte braucht man für das Yoga nicht. Der positive Effekt auf Körper und Geist ist dafür umso größer. Wir bleiben auf lange Sich beweglich und können uns sogar besser konzentrieren.

Frische Luft - ein kurzer Spaziergang wirkt oft Wunder

Spaziergänge an der frischen Luft sind für all diejenigen eine schöne Alternative, welche die Natur brauchen, um abschalten zu können. Allerdings sind solche Auszeiten nicht immer einfach einzubauen. Vor allem, wenn in Städten gearbeitet wird, sollte man die Zeit investieren, um in einen nahegelegenen Wald zu fahren. Die Seele kann sich bei einem Spaziergang entspannen und der Körper wird mit einer Extraportion Sauerstoff versorgt.

Nicht nur ein Trend: Powernapping

Powernapping ist derzeit in aller Munde - kein Wunder. Während eines kurzen, aber intensiven Schläfchens finden gestresste Menschen neue Energie, welche in unserem stressigen Alltag dringend erforderlich ist. Das Nickerchen zwischendurch dauert rund eine halbe Stunde und fördert nachweislich die Konzentration. Weitere Infos zum Powernapping gibt es auf Schlafzimmer.de.

Die richtige Ernährung: Das Frühstück ist wichtig.

Wer den Tag mit einem gesunden Frühstück beginnt, der gibt jedem Tag die Chance, ein besonders guter zu werden. Dabei soll die Mahlzeit zwar leicht sein, damit sie unseren Körper nicht unnötig fordert - sattmachen muss sie aber trotzdem. Besonders gesund sind Haferflocken mit fettarmem Joghurt. Hier sind viele Nährstoffe enthalten. Das Essen sättigt und beschwert trotzdem nicht. Wenn die Flocken mit etwas frischem Obst sowie Nüssen oder Samen nach Wahl garniert werden, erfreut sich auch das Auge. Außerdem wird die Mahlzeit vitaminreicher und im Falle von Nüssen durch gesunde pflanzliche Fette ergänzt. Ein frisches Glas Milch oder ein Smoothie eignet sich als adäquater Ersatz für all die Menschen, welche morgens einfach nichts essen mögen. Wer es hingegen herzhaft mag, der greift auf ein bis zwei Scheiben Vollkornbrot zurück. Hier sollte der Belag möglichst fettarm sein.

Regelmäßige Auszeiten nehmen

Vor allem während der Mittagspause sollte man sich nicht stressen lassen. Nicht ohne Grund ist eine Mindestzeit von rund 30 Minuten als Mittagspause sogar gesetzlich vorgeschrieben! Diese Zeit benötigt der Mensch mindestens, um sich ein wenig erholen zu können und neue Kraft zu schöpfen. Wer es sich einrichten kann, der sollte die Mittagspause sogar verlängern - anders ist zum Beispiel das genussvolle Essen mit einem anschließenden Spaziergang gar nicht möglich. Während die einen ihre Pause gerne mit netten Menschen verbringen, sind die anderen lieber alleine. In dieser Situation sollte jeder auf sein Inneres hören. Wenn ein wenig Einsamkeit zwischendurch als besonders erholsam empfunden wird, dann sollte das den Kollegen und Freunden gegenüber ganz klar formuliert werden. Angst vor einer negativen Reaktion ist hier fehl am Platz - immerhin geht es um die eigene Gesundheit