ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Wie Verbraucher Skimming erkennen

Stuttgart. Beim Skimming werden die Einschubschächte der Geldautomaten für die Karte oder gar die ganze Frontplatte manipuliert. Diese Bastelarbeit der Betrüger kann man manchmal erkennen: Man sieht Spuren vom Kleber um den Kartenschlitz, Teile sitzen locker oder stehen ab, und Leisten und Verblendungen wirken wie später angebracht, zählt die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes auf. dpa/sm

Auch Tastaturfelder werden überklebt. Sobald einem etwas ungewöhnlich erscheint, sollte man den Automaten nicht benutzen. Allerdings sind die Betrüger raffiniert: Die Aufsätze haben die gleiche Farbe, sie nutzen gleiche Aufkleber. Daher ist auch nötig, so gut wie möglich auf seine Daten zu achten. Denn um an die PIN der Karten zu gelangen, werden etwa teilweise zusätzlich Kameras am Bedienfeld installiert. Daher ist es immer gut, das Bedienfeld während der PIN-Eingabe so gut wie möglich mit der Hand oder der Geldbörse zu verdecken.