ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:19 Uhr

Finanzen
Tagesgeld: eine lukrative Anlegemethode?

Heutzutage ist Tagesgeld eines der beliebten Finanzprodukte, das inbesondere das Interesse privater Kleinanleger weckt. Wer sein Geld sicher anlegen und dennoch flexibel damit umgehen möchte, trifft mit Tagesgeld eine gute Wahl.

Diese Investitionsform ist ein Geldmarktprodukt, das von unterschiedlichen Kreditinstituten mittlerweile sogar als kostenfreies Konto zur Verfügung gestellt wird. Wer möchte, kann das Tagesgeldkonto zusammen mit einem weiteren Girokonto eröffnen oder alternativ später für ein weiteres Tagesgeldkonto entscheiden.

Lukrative Anlageformen für Kontoeröffnungen im europäischen Ausland

Doch wer in Anbetracht der derzeit in Deutschland bestehenden Zinssituation mit Tagesgeld besonders viel Geld verdienen möchte, sollte über die Eröffnung eines Kontos bei einem Geldinstitut im europäischen Ausland nachdenken. Anbieter wie Weltsparen ermöglichen diesen Service, bei dem private Investoren über eine nationale Einlagensicherung gegen durch die Banken verursachte Ausfälle geschützt sind. Auf diese Weise und durch die Vorteile der Tagesgeldkonten profitieren Kunden von der hohen Flexibilität, die ein Tagesgeldkonto bietet. Schließlich steht es Nutzern von Tagesgeld frei, nach Belieben Geldbeträge auf dem Konto anzulegen und auf Wunsch jederzeit auf das Gesparte zugreifen zu können. Konten zu besonders günstigen Konditionen bietet ein Tagesgeld Vergleich bei Weltsparen. Im Gegensatz zu anderen Geldmarktprodukten räumt Tagesgeld die Freiheit ein, genauso zu sparen, wann und wie es beliebt.

Aktuell nicht benötigte Sparbeträge anlegen

Finanzexperten raten zu einer Investition in Tagesgeld, wenn derzeit nicht benötigte Sparbeträge angelegt werden sollen. Legen Anleger auf einen relativ hohen Zinssatz großen Wert, hat sich das Tagesgeldkonto als lukrative Geldanlage mit hoher Verzinsung bewährt. Generell kann ein Tagesgeldkonto bei Filialbanken, Direktbanken oder der eigenen Hausbank eröffnet werden. Dieses Konto ist ein klassisches Guthabenkonto, das stets im Zusammenspiel mit einem Girokonto als Referenzkonto funktioniert. Dem Tagesgeldkonto wird ein Girokonto zugewiesen, über welches sämtliche Buchungen via Onlinebanking von und auf das Tagesgeldkonto funktionieren. Dadurch steht es Geldanlegern frei, beliebige Beträge vom Girokonto aufs Tagesgeldkonto zu überweisen und im Umkehrschluss dezent wieder über das Gesparte vom Tagesgeldkonto auf das Girokonto zu verwenden. Die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl eines Tagesgeldkontos sind eine hohe Verzinsung sowie kostenfreie Kontoführung. Bei zahlreichen Banken kann das Tagesgeld auch bequem via Internet eröffnet werden.