| 09:56 Uhr

Lust am Finanzieren
Ratenkredite werden am häufigsten für KFZ und Gebrauchsgüter genutzt

Die Deutschen haben ihre Lust am Finanzieren entdeckt. Erneut ist die Zahl der aufgenommenen Kredite deutscher Verbraucher gestiegen. Von PR

Ein Hauptgrund dafür sind die historisch günstigen Zinsen, welche die Kreditkosten und damit die Hürden für die Kreditaufnahme deutlich senken. Dennoch sollten sich Verbraucher jeden Kredit gut überlegen.

Ein neuer Fernseher, zahlbar in 36 schlanken Monatsraten ganz ohne Zinsen. Ein neues Auto, finanziert mit den günstigsten Kreditzinsen seit einem Jahrzehnt. Aktuell scheint auf dem Kreditmarkt alles möglich zu sein. Manch ein Bankhaus bietet seinen Kunden sogar schon negativ verzinste Darlehen an, mit welchen der Schuldner sogar noch Geld verdienen kann. Diese vermeintlich paradiesische Situation für Kreditnehmer ist zu großen Teilen der anhaltenden Zinspolitik der Europäischen Zentralbank geschuldet. Banken können sich dort ohne Zinsen Kapital besorgen, um diese dann in Form von günstigen Verbraucherkrediten anzubieten.

Somit ist es nicht verwunderlich, dass die Zahl der aufgenommenen Kredite laut Daten der Schufa im Jahr 2016 hierzulande um fast 230.000 im Vergleich zum Vorjahr angestiegen ist. Doch wofür werden die günstigen Kredite überhaupt eingesetzt?

Nur die wenigsten nutzen die niedrigen Kreditzinsen zur Umschuldung

Das Kreditvergleichsportal smava hat die Marktforscher von Forsa mit einer Umfrage beauftragt. Diese hatte zum Ergebnis, dass mehr als 40 Prozent der Teilnehmer ihren Ratenkredit zur Finanzierung ihrer Mobilität nutzen. Sie verwenden ihr Darlehen zum Abzahlen eines Autos oder Motorrads. Mehr als 33 Prozent haben laut Studie ein Darlehen aufgenommen, um sich Konsum- und Gebrauchsgüter zu leisten. Hierzu zählt „weiße Ware“ wie Waschmaschinen ebenso wie Flachbildfernseher oder Computer. Weniger als 20 Prozent setzen das aufgenommene Kapital für die Wohnungsrenovierung oder einen Umzug an. Auch der Möbelkauf wir nur zu 16 Prozent finanziert. Urlaube oder die Hochzeit werden laut Befragung nur selten mit einem Ratenkredit bestritten.

Sehr zurückhaltend mit Krediten sind die Deutschen, wenn es um die Umschuldung geht. So profitiert nur jeder Zehnte von günstigen Kreditzinsen, um seine teuren Kredite umzuschulden. Auch zum Ausgleich von Dispozinsen, die mit über zehn Prozent sehr teuer sind, nutzen nur wenige einen günstigen Kredit.

Günstige Kreditzinsen schützen nicht vor Schuldenspirale

Gerade bei technischen Geräten hat sich der Entwicklungszyklus in den letzten Jahren enorm verkürzt. Fast im Halbjahresrhythmus kommen neue Smartphones, TV-Geräte oder auch Hifi-Geräte auf den Markt. Für konsumorientierte Verbraucher ist die Versuchung groß, sich diese sofort zu kaufen. Ein Null-Prozent-Ratenkredit kann die perfekte Lösung sein. Aber grundsätzlich gilt für jedes Kreditangebot: Nur wer seine finanziellen Möglichkeiten und seinen tatsächlichen Bedarf kennt, handelt verantwortungsbewusst. Deshalb sollten Verbraucher auch bei derzeitigen Top-Kreditangeboten wohlüberlegt handelt und einen kühlen Kopf bewahren. Dieser schützt vor einer längeren Zahlungsverpflichtung, die im schlimmsten Fall zur Schuldenfalle werden kann.