Im Jahr 2019 kam für alle Klaskanhänger “Klask 4” auf den Markt. Ähnlich wie bei der zwei Spieler Variante, muss eine kleine, gelbe Kugel mit Hilfe einer magnetisch gesteuerten Spielfigur in das gegnerische Tor geschossen werden. Bei „Klask 4“ können nun vier Spieler zeitgleich alleine oder in Teams gegeneinander spielen. Zudem werden keine Punkte mehr erzielt, sondern nur Lebenspunkte verloren. Der Wahnsinn ist nun noch größer, schneller und es geht heißer zur Sache. Klask 4 ist eine rasante Mischung aus Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Taktik. Und das alles ohne Strom!

So funktioniert Klask 4

Klask 4 - Das Hit-Spiel aus Dänemark gibt es nun in einer Variante für 4 Spieler.
Klask 4 - Das Hit-Spiel aus Dänemark gibt es nun in einer Variante für 4 Spieler.
© Foto: Sebastian Schubert
Die Aufgabe der Spieler bei „Klask 4“ besteht darin mit den magnetischen Spielfigur, den gelben Ball, an den weißen Hindernis-Magneten vorbei, in eines der gegnerischen Tore zu zielen. Die Hindernisse sind magnetisch und ziehen die Hindernisse magisch an. Alle Spieler spielen gleichzeitig und beginnen mit “fünf Leben”. Das Spiel ist beendet, sobald der erste Spieler null Punkte erreicht. Der Spieler mit den meisten Lebenspunkten gewinnt das Spiel.
Klask 4 - Das Hit-Spiel aus Dänemark gibt es nun in einer Variante für 4 Spieler.
Klask 4 - Das Hit-Spiel aus Dänemark gibt es nun in einer Variante für 4 Spieler.
© Foto: Sebastian Schubert
Doch wie verliert man Lebenspunkte?
1.) Wenn der Ball im Tor des Spielers landet.
2.) Wenn zwei oder mehrere Magnete an der Spielfigur kleben.
3.) Wenn der Spieler die Kontrolle über seine Spielfigur verliert und diese spielunfähig ist.
4.) Die Spielfigur im eigenen Tor stecken bleibt.
Wenn einer dieser Fälle zutrifft, verliert der Spieler ein Leben und das Spiel wird pausiert. Die weißen Hindernis-Magneten werden wieder aufgestellt und die Spieler werden zu ihrer Startposition geführt.
Der Wertungsmarker wird dementsprechend verschoben und derjenige, der ein Leben verloren hat, darf auf seiner Seite anstoßen.
Wie schon erwähnt, kann jeder gegen jeden oder in zwei Teams gespielt werden. Im Team-Modus sitzen sich die Spieler gegenüber. Falls im Team gespielt wird, besitzt jedes Team insgesamt zehn Leben.

Fazit

Klask 4 - Das Hit-Spiel aus Dänemark gibt es nun in einer Variante für 4 Spieler.
Klask 4 - Das Hit-Spiel aus Dänemark gibt es nun in einer Variante für 4 Spieler.
© Foto: Sebastian Schubert
Betrachtet man den Klimawandel, könnte man sagen, Klask ist die umweltfreundliche Air-Hockey Variante für daheim. Doch zur klassischen Air-Hockey-Variante wurden noch einige coole Kniffe hinzugefügt. Zusätzlich wurde in der „Klask4“-Variante das Spielfeld neu gestaltet, sodass nun vier Spieler gleichzeitig teilhaben können.
Unbedingt erwähnenswert ist auch, wie schön das Spielfeld gestaltet ist. Es ist auf jeden Fall schon ein Hingucker, wenn man es auf dem Brettspiel-Tisch aufbaut. Zum Spielgefühl lässt sich sagen, dass schnelle Augen und eine gute Hand-Augen-Koordination das A und O sind.
Spieler die das nicht besitzen, sind ihre Leben schnell los. Dass sich vier Leute gleichzeitig bei dem rasanten Spiel messen können, ist großartig gelöst. Zumal auch die Möglichkeit besteht, in Teams zu spielen. Der etwas höhere Preis von 60 Euro rechtfertigt sich durch die hochwertige Verarbeitung des Spielfelds. Außerdem ist es toll, dass eine Partie meist um die 10 Minuten dauert und man somit viele Partien an einem Abend absolvieren kann.
Da bleibt einem nur noch abschließend zu sagen, dass es eine Klask-Weltmeisterschaft wohl nicht ohne Grund gibt.
Dieser Artikel gehört zu unserer Serie Brettspiel-Test.