Was ist das Thema des Spiels?

In diesem Brettspiel verkörpert der Spieler einen Unterhändler. Die getroffenen Entscheidungen und das eigene Handeln führen zum Leben oder Tod von Geiseln. Nicht nur Taktik, sondern auch ein kühler Kopf und ein glückliches Händchen sind bei diesem Spiel sehr wichtig. Am Ende müssen nicht nur die Geiseln befreit, sondern auch die Flucht des Geiselnehmers verhindert werden.

Kurze Fakten

Spieleranzahl: 1 Spieler
Altersempfehlung: ab 12 Jahre
Spielzeit: ca. 25 Minuten
Spieleverlag: Frosted Games
Spieleautor: A.J. Porfirio

So funktioniert das Spiel

Im Spiel "Der Unterhändler" muss der Spieler mit einem Geiselnehmer in Verhandlungen treten. Können alle Geiseln befreit werden?
Im Spiel "Der Unterhändler" muss der Spieler mit einem Geiselnehmer in Verhandlungen treten. Können alle Geiseln befreit werden?
© Foto: Sebastian Schubert
Der Spieler hat die Qual der Wahl und kann zwischen drei Geiselnehmern entscheiden. Dabei gibt es Viktor Hades, Lilly von Engelhardt und Jacob Adams, die den Unterhändlern jeweils Bauchschmerzen bereiten werden.
Jeder dieser Geiselnehmer hat eine andere Hintergrundgeschichte, die erklärt, warum es zur Geiselnahme kam. Auch die Anzahl der Geiseln, das Gefahren-Niveau und die Verhandlungspunkte variieren pro Charakter.
Die Spielregeln bleiben aber immer gleich, egal welcher Geiselnehmer gewählt wird. Die Regeln sind schnell erlernbar und stehen in Kurzform auf dem Spielbrett-Tableau. Eine Runde wird in drei Phasen unterteilt:
1.) die Verhandlungsphase
2.) die Kaufphase
3.) die Eskalationsphase
Pro Geiselnehmer gibt es mindestens eine Haupt- und eine Fluchtforderung. Im Laufe des Spieles kann es aber passieren, dass es zu weiteren Forderungen kommt.
Im Spiel "Der Unterhändler" muss der Spieler mit einem Geiselnehmer in Verhandlungen treten. Können alle Geiseln befreit werden?
Im Spiel "Der Unterhändler" muss der Spieler mit einem Geiselnehmer in Verhandlungen treten. Können alle Geiseln befreit werden?
© Foto: Sebastian Schubert
Bei der Verhandlungsphase wird eine Verhandlungskarte ausgespielt. Das Gefahren-Niveau gibt an mit wie vielen Würfeln geworfen werden darf. Die Würfel zeigen den Erfolg oder Misserfolg an. Mit dem Polizeimarken-Symbol wird ein Erfolg gekennzeichnet. Je nach Verhandlungskarte und Würfelbild wird über das weitere Schicksal der Geiseln oder des Geiselnehmers entschieden.
In der Kaufphase können neue Verhandlungskarten hinzugekauft werden. Wie viele und welche Verhandlungskarten man kaufen kann, entscheiden die Verhandlungspunkte. Nachdem diese Phase abgeschlossen ist, kommt es zur Eskalationsphase. Dabei wird eine Eskalationskarte gezogen und die Anweisung befolgt. Eskalationskarten können sowohl negative als auch positive Effekte herbeiführen.
Der Unterhändler gewinnt das Spiel sobald alle Geiseln befreit wurden oder der Geiselnehmer getötet werden konnte / sich ergeben hat und die Hälfte der Geiseln befreit werden konnten.

Fazit

Im Spiel "Der Unterhändler" muss der Spieler mit einem Geiselnehmer in Verhandlungen treten. Können alle Geiseln befreit werden?
Im Spiel "Der Unterhändler" muss der Spieler mit einem Geiselnehmer in Verhandlungen treten. Können alle Geiseln befreit werden?
© Foto: Sebastian Schubert
Ich muss ehrlich sagen, ich konnte mir anfangs nicht vorstellen, dass ein Brettspiel für nur eine Person Spaß machen kann. Immerhin fehlt doch die Interaktion mit den Mitspielern.
Bei einer Partie „Der Unterhändler“ liegt der Reiz jedoch nicht in der Interaktion, sondern am Zähne ausbeißen. Und das funktioniert alleine sehr gut.
Auch wenn eine Partie nur ca. 25 Minuten dauert, ist diese Zeit voller nervenaufreibender Situationen. Denn die Gratwanderung von Erfolg und Misserfolg liegen bei diesem Spiel manchmal auf Messerschneide.
Spieler sollten in den ersten Partien also nicht verzagen, wenn es einen Misserfolg gibt. Mit einem ausgeglichenem Frust-Level, sollte einem dieses Spiel nichts anhaben.
Für noch mehr Abwechslung sorgen die zahlreichen Erweiterungen mit neuen Geiselnehmern und Szenarien.
Dieser Artikel gehört zu unserer Serie Brettspiel-Test.