Bei Color Brain tauchst du regelrecht deinen Kopf in einen riesigen Farbtopf und suchst in Gedanken nach der richtigen Farbe. Der Spielverlag Game Factory beschreibt das Spiel selbst als “ein Party-Quiz für Farb(be)kenner”. Mit dieser Beschreibung trifft er regelrecht ins Schwarze. Weiß man nicht, welche Farbe gerade gefragt ist, könnte man sich grün und blau ärgern. Man könnte gelb vor Neid werden, sobald man die Antworten der anderen Teams sieht - aber lassen wir die Farb-Wortspiele sein und kommen zum Spiel.

Bei Color Brain beantworten die Spieler verschiedenste Quiz-Fragen mit der möglichst richtigen Farbe.
Bei Color Brain beantworten die Spieler verschiedenste Quiz-Fragen mit der möglichst richtigen Farbe.
© Foto: Sebastian Schubert


Kurze Fakten

Spieleranzahl: ab 2 Spieler
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Spielzeit: ca. 20 Minuten
Spielverlag: Game Factory
Spielautor: Tristan Williams
Genre: Quiz


So funktioniert das Spiel


Zunächst werden die Spieler in Teams unterteilt. Jedes Team erhält ein Farbkarten-Set, welche jeweils aus elf Farbkarten und einer Farbkopierer-Karte bestehen. Die Farbkarten bestehen aus blau, grün, rot, rosa, violett, orange, gelb, braun, schwarz, weiß und grau. Der Farbkopierer hat eine besondere Funktion und ist mit einem Joker vergleichbar. Dieser darf einmal pro Spiel benutzt werden.

Bei Color Brain beantworten die Spieler verschiedenste Quiz-Fragen mit der möglichst richtigen Farbe.
Bei Color Brain beantworten die Spieler verschiedenste Quiz-Fragen mit der möglichst richtigen Farbe.
© Foto: Sebastian Schubert
Die Runde beginnt, indem ein beliebiger Spieler die Frage auf der vordersten Fragekarte laut vorliest. Keine Angst, die Karten sind so gestaltet, dass die Antwort nicht gleich ersichtlich ist. Die Zahl oberhalb der Karten gibt an, wie viele Farben erraten werden müssen. Alle Spieler müssen gleichzeitig raten, welche Farben zu der Frage passen und die jeweiligen Farbkarten verdeckt vor sich hinlegen.
Dabei könnte zum Beispiel folgende Frage gestellt werden: „Welche Farbe hat die Landesflagge der Schweiz?“ Nun würde der Spieler die Farbe rot und weiß vor sich legen. Eine andere Art der Frage könnte aber auch lauten: „Nenne die Farbe eines deutschen Elektrogeräte-Herstellers!“ Dann wäre die Antwort “braun” und der ratende Spieler wählt die braune Karte. Sobald man mit dem Tippen fertig ist, werden alle Karten umgedreht und die Farben mit den Antworten auf der Fragekarte verglichen. Ist der Spieler sich unsicher über seine Antwort, kann jetzt einmalig die Farbkopierer-Karte ausgespielt werden. Diese hilft dabei, die getippten Antworten der Mitspieler zum eigenen Vorteil zu nutzen. Sind alle Karten aufgedeckt, kann die Farbkopierer-Karte mit einer anderen Farbkarte ausgetauscht und somit der eigene Zug ersetzt werden. Sollten alle den Farbkopierer wählen, erhält kein Team den Punkt. In diesem Fall, darf jeder wieder die Farbkopierkarte auf die Hand nehmen.
Bei Color Brain beantworten die Spieler verschiedenste Quiz-Fragen mit der möglichst richtigen Farbe.
Bei Color Brain beantworten die Spieler verschiedenste Quiz-Fragen mit der möglichst richtigen Farbe.
© Foto: Sebastian Schubert
Die Punktewertung funktioniert wie folgt: Liegt ein Spieler mit all seinen Antworten richtig, so erhält er für jede falsche Antwort eines anderen Teams einen Punkt. Haben alle Teams die richtige Antwort gegeben, erhält kein Team Punkte. Diese Punkte sind aber nicht verloren, sondern wandern, wie eine Art Pot, in die Punktewertung. Alle Teams, die die nächste Frage richtig beantworten, bekommen einen zusätzlichen Punkt. Falls dann wieder alle richtig liegen, erhöht sich der Pot dementsprechend. Das Pot-System läuft so lange weiter, bis von mindestens einem Team eine falsche Antwort gegeben wird.
Beantworten jedoch alle Teams eine Frage falsch, verfallen alle aktuellen Pot-Punkte und der Pot ist leider wieder leer.
Das Spiel endet, sobald ein Team 15 Punkte erreicht hat. Bei Zweierteams, sobald 10 Punkte erreicht sind.

Bei Color Brain beantworten die Spieler verschiedenste Quiz-Fragen mit der möglichst richtigen Farbe.
Bei Color Brain beantworten die Spieler verschiedenste Quiz-Fragen mit der möglichst richtigen Farbe.
© Foto: Sebastian Schubert

Fazit


Color Brain gehört zu der Art von Spielen, die schnell auf dem Tisch gepackt und in ein bis zwei Sätzen erklärt werden kann. Daher ist es gerade für Spieler, die nicht so oft Brettspiele spielen, ein toller Einstieg. Trotz des sehr einfachen Spielprinzips, hat das Erraten von Farben einen neuen Quiz-Charakter. Besonderer Spaß kommt auf, wenn mehrere Farben gleichzeitig erraten werden müssen. Der Fragekasten ist einfach und sehr gut gelöst, sodass die Antworten vorher nicht erkennbar sind. Eine kleinere Verpackung wäre allerdings vorteilhaft, denn so wäre das Spiel auch für den Urlaub super geeignet. Schade ist, dass der Spielspaß nicht mehr so hoch ist, nachdem man alle Fragen einmal durchgespielt hat, darum würden wir uns sehr über Erweiterungen freuen. Vielleicht bringt Game Factory sogar eine App heraus, was natürlich noch nachhaltiger wäre.

Dieser Artikel gehört zu unserer Serie Brettspiel-Test.