Statt die “B-Rex-Tage” vom 04. bis 06. September abzusagen wurde der Veranstaltungsraum vergrößert und die Personenzahl verkleinert. Abstand-, Mundschutz- und Desinfektions-Regelungen sorgten für ein Corona-konformes Beisammensein auf der Burgliebenau in Schkopau.
Mehr als 50 Spieleneuheiten, manche bereits im finalen Zustand, andere noch als Prototypen, konnten von den Gästen getestet werden.

Neuheit bei Corax-Games: Der perfekte Moment

Dieses Spiel ist Besonder! "Der perfekte Moment" lässt die Spieler nachempfinden, wie aufwändig es in den 20er Jahren gewesen sein muss ein perfektes Foto aufzunehmen. Vor allem wenn jeder Gast seine Extrawünsche hat. Sogar die Palme!
Dieses Spiel ist Besonder! "Der perfekte Moment" lässt die Spieler nachempfinden, wie aufwändig es in den 20er Jahren gewesen sein muss ein perfektes Foto aufzunehmen. Vor allem wenn jeder Gast seine Extrawünsche hat. Sogar die Palme!
© Foto: Marcus Scheib
Für besonders großen Zuspruch sorgte das Spiel “Der perfekte Moment” von Corax-Games. Wie schwer es noch in den 20er Jahren gewesen sein muss ein perfektes Foto von einer großen Gesellschaft aufzunehmen, bringt uns dieses Spiel näher. 24 Gäste haben sehr präzise Wünsche, wo sie auf dem Foto zu sehen sein möchten. Da möchte die Frau in Gelb unbedingt am Tisch sitzen, der Hund wäre gern ganz vorn und der ältere Herr wünscht das Gesicht seiner Begleitung zu verdecken. Die Aufgabe des Spielers ist es diese Vorlieben herauszubekommen und bestmöglich zu berücksichtigen. Am Ende hält jeder Spieler sein Ergebnis mit einem Handyfoto fest. Nur dieses Foto ist für die Auswertung entscheidend.
Jeder, der einmal Teil eines größeren Familienfotos war, kann sich in die Situation in “Der perfekte Moment” hineinfühlen. Das Spiel kombiniert diese Szenerie mit innovativen Spielelementen und schafft ein einzigartiges Familienspiel-Erlebnis. Ab Oktober wird die Neuheit in den Läden verfügbar sein und ist so vielleicht auch ein perfektes Weihnachtsgeschenk?

King of 12 von Rita Modl

Trumpfspiele gehören wohl zu den zugänglichsten Arten von Spielen. Die höchste Zahl gewinnt. “King of 12”, ebenfalls ein Corax-Spiel, kombiniert dabei Würfel und Karten. Zu Beginn einer Runde werfen die Spieler jeweils einen 12-seitigen Würfel. Es gilt nun die meisten Züge zu gewinnen, in dem verdeckt eine Karte aus der eigenen Hand gespielt wird. Die Karten beeinflussen die Würfelergebnisse und Siegesbedingungen. Spielen 2 Spieler in einem Zug die gleiche Karte, wird keine der beiden gewertet.
Wirft man als Spieler zu Beginn einer Runde eine niedrige Zahl, bedeutet dies also nicht gleich eine Niederlage. Es gilt seine Mitspieler gut einzuschätzen und die Situation zu seinen Gunsten zu beeinflussen. Denn jeder Spieler hat die gleichen Karten auf der Hand.

Eisbären retten beim Kobold-Verlag

"Rettet die Eisbären" erscheint noch in diesem Jahr beim Kobold-Verlag. Gemeinsam versuchen die Spieler Eisbären von ihren schmelzenden Eisschollen zu retten. Eine haptische Besonderheit sind die Figuren aus Gips.
"Rettet die Eisbären" erscheint noch in diesem Jahr beim Kobold-Verlag. Gemeinsam versuchen die Spieler Eisbären von ihren schmelzenden Eisschollen zu retten. Eine haptische Besonderheit sind die Figuren aus Gips.
© Foto: Sebastian Schubert
Der Klimawandel schreitet fort und die Pole schmelzen immer mehr. Schlecht für die Eisbären, die am Nordpol auf den Eisschollen leben. Im Spiel “Rettet die Eisbären” versuchen die Spieler gemeinsam mit ihren Schiffen die weißen Bären aus ihrer schmelzenden Heimat zu retten. Gelingt das einmal nicht, können Hubschrauber mobilisiert werden. Doch diese sind sehr rah. Und sollte einmal weder Schiff noch Hubschrauber zur Rettung eines Bären zur Verfügung stehen, gilt das Spiel als verloren.
Der Kobold-Verlag steht mit seinem Programm für Familienspiele mit Realitätsbezug.
Fantasievoller doch ebenfalls für Familien geeignet, sind die Spiele des Mirakulus-Verlags.

Die Verteilung der Religionen; Ein Fingerschnips

Flick of Faith: In diesem Spiel können die Spieler erfahren, wie die Religionen wohl wirklich verteilt wurden. Mit einem Fingerschnips. Flick of Faith erscheint bei Mirakulus.
Flick of Faith: In diesem Spiel können die Spieler erfahren, wie die Religionen wohl wirklich verteilt wurden. Mit einem Fingerschnips. Flick of Faith erscheint bei Mirakulus.
© Foto: Sebastian Schubert
In “Flick of Faith” sind die Spieler Gottheiten, die ihre Religionen auf 4 Inseln verteilen wollen. Und das passiert nicht etwa über heftige Debatten, sondern mit einem Fingerschnips. Jeder Spieler hat 7 Marker, die über eine Spielmatte geschnipst werden. Spieler, die am Ende einer Runde die meisten Marker auf einer Insel haben, haben die Mehrheit und somit noch mehr Siegpunkte. Natürlich können die Spieler mit ihren Markern auch ihre Mitspieler von einer Insel runter schubsen. So entsteht ein konfrontatives Geschicklichkeitsspiel, das für viele Lacher sorgt.
Die Idee für “Flick of Faith” entstand bei einem Boardgame-Jam in Breslau. Bei so einem Jam müssen Autoren in nur kurzer Zeit eine Spielidee entwickeln und eine Jury davon überzeugen.

Vampire Sunrise

An so einem Jam haben auch Jan und Kobi von den “Eintagsmeeplen” in diesem Jahr teilgenommen. Entstanden ist das Spiel “Vampire Sunrise”. Den Prototypen hatten die beiden dabei und präsentierten ihn voller Stolz jedem interessierten Besucher. Also auch uns.
In “Vampire Sunrise” ist jeder Spieler ein Vampir, der möglichst lange überleben möchte. Dazu gilt es Dorfbewohner auszusaugen und am Tage Schutz vor der Sonne zu finden. Ein weiterer Gegner ist die Kirche. Am Tage bewegen sich die Dorfbewohner auf das Gotteshaus zu. Erreicht ein Bürger die heilige Halle, wird ein Gebiet des Spielbretts gesegnet und so für alle Vampire unbetretbar.
“Vampire Sunrise” befindet sich noch in einem frühen Prototypenstadium. Doch schon jetzt weiß das Spiel zu begeistern. Die Eintagsmeeple freuten sich über das überwiegend positive Feedback und die konstruktive Kritik bei den B-Rex-Tagen und versprachen an ihrer Spielidee weiterzuarbeiten.
Neue Spiele in alten Gemäuern: 6 Brettspielverlage aus Merseburg stellten am ersten Septemberwochenende ihre Neuheiten auf der Burgliebenau vor.
Neue Spiele in alten Gemäuern: 6 Brettspielverlage aus Merseburg stellten am ersten Septemberwochenende ihre Neuheiten auf der Burgliebenau vor.
© Foto: Sebastian Schubert
Neben Autoren und Medienvertretern befanden sich auch Freunde der Verlage unter den Gästen. Einer davon ist Eberhard Neumann, Vorstand des deutschen SPIELEmuseums in Chemnitz.

25 Jahre “Deutsches SPIELEmuseum e.V.” - Jubiläumsjahr unter erschwerten Bedingungen

Eberhard Neumann ist seit der Gründung vor 25 Jahren Teil des Spielemuseums. Er selbst witzelt “man könnte auch seine Rente” genießen. Doch die Magie der Brettspiele begeistert ihn bis heute. Denn er hat oft erlebt, wie Spiele Menschen unterschiedlichsten Alters und verschiedenster Kulturen verbinden.
In der Dauerausstellung des Museums werden die Geschichten hinter den Spielen erzählt. 2500 Jahre alte Exponate zeugen davon, dass der Mensch seit jeher ein großes Interesse an Gesellschaftsspielen hatte.
Das Alleinstellungsmerkmal des Museums ist jedoch der Spieleraum. Hier können die Besucher über 2.700 Spiele ausprobieren. Wie Herr Neumann zu berichten weiß, sorgt das nicht nur dafür, dass viele Kinder das Museum nicht mehr verlassen wollen, sondern auch für die durchschnittlich längste Besuchszeit in einem Museum.
Doch auch am Spielemuseum geht die derzeitige Pandemiesituation nicht vorbei. Nur unter besonderen Vorkehrungen kann der Spielraum aktuell genutzt werden. Sobald ein Spiel gespielt wurde, muss es für 3 Tage in Quarantäne. Erst dann darf es wieder zurück in die Regale und kann wieder ausgeliehen werden.
Neue Spiele in alten Gemäuern: 6 Brettspielverlage aus Merseburg stellten am ersten Septemberwochenende ihre Neuheiten auf der Burgliebenau vor.
Neue Spiele in alten Gemäuern: 6 Brettspielverlage aus Merseburg stellten am ersten Septemberwochenende ihre Neuheiten auf der Burgliebenau vor.
© Foto: Sebastian Schubert
Ob und welche Spieleneuheiten vom B-Rex-Tag es in die Sammlung des Museums schaffen werden, wollte Eberhard Neumann noch nicht verraten.
Nach 3 Tagen Neuheitenschau, endete am 06. September das Event auf der Burgliebenau. Und neben der Vorfreude auf zahlreiche Titel, bleiben die Erinnerungen an die vielen spannenden Menschen und Geschichten hinter den Brettspielen.
Dieser Artikel gehört zu unserer Serie
Dieser Artikel gehört zu unserer Serie Brettspiel-Test.