ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:43 Uhr

Schick mit Durchblick
Auffällige Nasenstege bei Brillen im Trend

 Ein zweiter Steg auf Höhe der Augenbraue ist der Hingucker bei dieser Sonnenbrille von Cinque (ca. 150 Euro). Foto: Cinque
Ein zweiter Steg auf Höhe der Augenbraue ist der Hingucker bei dieser Sonnenbrille von Cinque (ca. 150 Euro). Foto: Cinque FOTO: Cinque
Berlin. Zwei Stege über der Nase und Aussparungen über den Gläsern: Bei Brillen sind derzeit luftig wirkende und extravagant erscheinende Rahmenkonstruktionen angesagt. Auffällig geformte Nasenstege gehören zu den Trends im Jahr 2019, wie das Kuratorium Gutes Sehen festgestellt hat. dpa

Raffinierte Aussparungen zwischen Rahmen und Gläsern oder in den Bügeln sind häufig zu sehen. Die Gläser treten auch als alleiniger Hingucker in den Vordergrund: Mit getönten Kanten, in sechseckiger Form oder Facettenschliff in einer rahmenlosen Brille werden sie laut Kuratorium zu einem „dezenten, aber doch eigenwilligen Statement“.

Bei den Mustern für die Fassung reicht die aktuelle Mode von wild bis blumig. Wer es dezenter mag und doch Akzente setzen will, greift zu einem Rahmen mit zwei Farbtönen. Die Trendfarbe 2019 sei Rot. In Verbindung mit Metallbügeln und -stegen wirke zum Beispiel rotes Acetat edel. Und rote Sonnenbrillen setzten in schwarzen, hauttonähnlichen (nude) oder cremeweißen Outfits einen Farbtupfer.

 Fließender Übergang: Brillengestelle in zwei Farbtönen sind, wie hier von s.Oliver Eyewear, ein dezenter Hingucker (ab ca. 149 Euro). Foto: S.Oliver Eyewear
Fließender Übergang: Brillengestelle in zwei Farbtönen sind, wie hier von s.Oliver Eyewear, ein dezenter Hingucker (ab ca. 149 Euro). Foto: S.Oliver Eyewear FOTO: S.Oliver Eyewear
 Rot ist bei den Brillen im Jahr 2019 die Trendfarbe. Rodenstock greift das bei diesem Modell auf (ab ca. 200 Euro). Foto: Rodenstock
Rot ist bei den Brillen im Jahr 2019 die Trendfarbe. Rodenstock greift das bei diesem Modell auf (ab ca. 200 Euro). Foto: Rodenstock FOTO: Rodenstock
 Bei rahmenlosen Brillen, wie dieser von Rodenstock, sind Gläser mit besonderem Schliff oder eckiger Form angesagt (ab ca. 279 Euro). Foto: Rodenstock
Bei rahmenlosen Brillen, wie dieser von Rodenstock, sind Gläser mit besonderem Schliff oder eckiger Form angesagt (ab ca. 279 Euro). Foto: Rodenstock FOTO: Rodenstock
 Mit ihren Aussparungen über den Ecken der Gläser folgt diese Brille von Tom Tailor dem Trend zu sogenannten Cut-Outs (ca. 70 Euro). Foto: Tom Tailor
Mit ihren Aussparungen über den Ecken der Gläser folgt diese Brille von Tom Tailor dem Trend zu sogenannten Cut-Outs (ca. 70 Euro). Foto: Tom Tailor FOTO: Tom Tailor
 Luftig und zugleich eigenwillig: Diese Brille von Komono setzt Akzente mit einem Doppelsteg und achteckigen Rahmen (ab ca. 99 Euro). Foto: Komono
Luftig und zugleich eigenwillig: Diese Brille von Komono setzt Akzente mit einem Doppelsteg und achteckigen Rahmen (ab ca. 99 Euro). Foto: Komono FOTO: Komono