| 02:46 Uhr

Restplatz-Börsen für Studienbewerber gestartet

Berlin/München. Wer noch keinen Studienplatz bekommen hat, kann jetzt im Internet auf die Suche nach Restplätzen gehen. Am 1. dpa/cm

August ist die offizielle Studienplatzbörse der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) gestartet. Auf den Plattformen sind zulassungsfreie und zulassungsbeschränkte Studiengänge mit Restkapazitäten aufgeführt, dazu gibt es nähere Infos zu den Bewerbungsverfahren sowie Kontaktdaten. Weil die Zulassungs- und Bewerbungsverfahren noch laufen, ändert sich das Studienplatzangebot bis zum Start des Wintersemesters im Oktober ständig. Dementsprechend werden auch die Restplatzbörsen laufend aktualisiert. Für angehende Studenten lohnt es sich daher, öfter vorbeizuschauen. Nach Angaben der HRK ist das Angebot Mitte September am größten.