ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Maßregelung muss bewiesen werden

Berlin. Arbeitgeber dürfen Mitarbeitern nicht kündigen, bloß weil sie ihre Rechte einfordern. Verlangt jemand die Bezahlung von Überstunden, ist das kein ausreichender Kündigungsgrund. dpa/cm

Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin und bezieht sich auf eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz (Az.: 4 Sa 577/14). Allerdings müssen Beschäftigte beweisen können, dass die Kündigung tatsächlich eine Maßregelung sein soll und darauf beruht, dass sie die Bezahlung von Überstunden verlangt haben.