ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:48 Uhr

Kleine Betriebe wollen angehende Rentner öfter halten

Nürnberg. Vor allem kleine Betriebe bemühen sich oft darum, ältere Mitarbeiter auch jenseits des Rentenalters zu halten. Das geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. dpa/cm

Insgesamt macht demnach jeder dritte Betrieb (34 Prozent) mit Mitarbeitern im Rentenalter den Betroffenen ein entsprechendes Angebot. In kleinen Betrieben mit höchstens 49 Mitarbeitern kommt dabei aber immerhin ein Drittel (32 Prozent) für Weiterbeschäftigung infrage, bei den Großunternehmen ab 250 Mitarbeitern nur jeder Zehnte (elf Prozent).

Große Unterschiede gibt es auch je nach Branche: So plant in der öffentlichen Verwaltung nicht einmal jeder fünfte Betrieb (18 Prozent), ältere Mitarbeiter weiter zu beschäftigen - im Bereich Maschinen, Elektrotechnik und Fahrzeuge sind es dagegen 43 Prozent. Um die Mitarbeiter zum Bleiben zu überreden, setzen die Unternehmen meistens auf kürzere und flexiblere Arbeitszeiten. Prämien oder ein besseres Gehalt bieten nur wenige an.