| 11:28 Uhr

Der Weg zum neuen Traumberuf

Arbeit - etwas, das jeder benötigt und anstrebt. Ein guter Job kann so vieles sein. Lebensfinanzierung, Befriedigung, Erfüllung, Spaß, Mittel zum Zweck, Traumberuf, Übergangsjob und vieles mehr. Doch was, wenn man mit der Situation im Job unzufrieden ist, oder generell einen Arbeitsplatz sucht?

Die eigenen Fähigkeiten ideal ausüben zu können ist für viele das Ziel, wenn es um das Thema Arbeit geht. Verständlich, schließlich will man nicht nur sein Können zeigen, sondern auch gefordert sein.

Unterforderung im Arbeitsleben, ein oftmals unterschätztes Risiko. Seine Fertigkeiten und Kenntnisse nicht einsetzen zu können macht nicht nur unzufrieden, sondern oft auch krank. Burn-Out und Depressionen können die Folge sein.

Doch was tun? Kann man diesem ewigen Kreis aus Arbeitssuche, Beschäftigung und Burn-Out überhaupt entkommen?

Die Antwort ist ein klares Ja!

Der Weg zum neuen Traumberuf besteht aus vielen kleinen Schritten.

geregelter Alltag auch bei ArbeitslosigkeitInteressen analysierenBewerbungen optimierenaktive ArbeitssucheWeiterbildenZeitarbeitSchritt 1 - ein geregelter Alltag. Und das nicht nur mit Beruf, sondern auch während einer Arbeitslosigkeit. So behält man etwaige Routinen und Gewohnheiten bei und verliert sich nicht in Lethargie. Ein aktiver Mensch mit geregeltem Alltag verfügt zudem über eine positivere Ausstrahlung, was auch bei der Arbeitssuche hilfreich ist.

Schritt 2 - Interessen analysieren. Nur wer seine eigenen Interessen und Fähigkeiten kennt, wird den passenden Job für sich finden. Hier hilft beispielsweise eine Liste, in der alle Interessen, Skills und Fähigkeiten festgehalten werden. Zu wissen, was man selber kann, gibt Selbstvertrauen und ein selbstbewusstes Auftreten.

Schritt 3 - Bewerbungsoptimierung. Die Bewerbung ist das A und O der Jobsuche. Sie ist meist das Erste, was der potenzielle Arbeitgeber vom Interessenten sieht. Mit dem Anschreiben weckt man die Neugierde, mit dem Lebenslauf wird überzeugt. Diese beiden Dokumente sollten stets auf dem neusten Stand und zudem inhaltlich, wie auch optisch ausgefeilt sein. Im Internet finden sich dazu zahlreiche Tipps .

Schritt 4 - aktive Arbeitssuche. Ob über die offizielle Webseite der Arbeitsagentur , Stellenanzeigen in Zeitung oder Internet oder über die Firmenwebsites selbst. Die aktive Arbeitssuche und das Zugehen auf die Fir men ist ein unerlässlicher Schritt auf dem Weg zum neuen Traumberuf. Nur wer aktiv sucht, wird seinen Traumjob finden.

Schritt 5 - weiterbilden. Die eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse stetig zu erweitern, ist ein Must-Do in der heutigen Zeit. Das schlimmste ist der Stillstand. Nur wer sich fortbildet und weiterbildet, kommt auch voran und kann sich entsprechend aus der Masse herausheben.

Schritt 6 - Zeitarbeit. Der wichtigste und zugleich einfachste Schritt auf dem Weg zum Traumberuf ist die Zeitarbeit. Dabei wird genau diese, die Arbeit auf Zeit, und ihr Potenzial viel zu häufig unterschätzt. Dabei bietet der Wechsel in die Zeitarbeit oder der Wiedereinstieg ins Berufsleben über solche Firmen große Vorteile. Wie beispielsweise:

persönliche KarriereplanungOptimierung der ArbeitsmarktchancenTarifverträgeund vieles mehrAuf Zeitarbeit spezialisierte Unternehmen wie spp-direkt.de haben das Ziel, zu den eigenen Kompetenzen und Fertigkeiten passende Arbeitsplätze anzubieten. Ein Vorteil, den man in der Arbeitswelt nutzen sollte.