ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:50 Uhr

Chef darf bei Kleiderordnung manchmal mitreden

Köln. () Mitarbeiter müssen es ein Stück weit hinnehmen, wenn der Arbeitgeber ihnen ein bestimmtes Aussehen im Job vorschreibt. Das kann zum Beispiel sein, dass alle als Uniform eine schwarze Hose und eine weiße Bluse tragen sollen. dpa/cm

"Der Arbeitgeber hat ein Direktionsrecht, was die betriebliche Ordnung angeht", sagt Nathalie Oberthür, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Allerdings darf der Chef die Mitarbeiter dabei nicht unangemessen in ihrem Persönlichkeitsrecht beschneiden. Das wäre zum Beispiel gegeben, wenn er ihnen zusätzlich noch Vorschriften macht, wie kurz sie ihre Haare schneiden müssen.