| 02:46 Uhr

Bei unzulässiger Kündigung muss Lohn nachgezahlt werden

Düsseldorf. Ohne Arbeit kein Lohn: Das ist eine Grundregel im Arbeitsrecht. Sie gilt jedoch nicht, wenn ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter kündigt und den Rauswurf später zurücknehmen muss. dpa/cm

In solchen Fällen muss er einen sogenannten Verzugslohn zahlen. Das geht aus einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf hervor (Az.: 4 Sa 869/16), auf das der Bund-Verlag hinweist.