| 02:48 Uhr

Bei Prüfungsangst an eigene Erfolge denken

Köln. Menschen mit Prüfungsangst kreisen in ihren Gedanken häufig um Katastrophenszenarien. Sie malen sich aus, was bei einer Prüfung alles schiefgehen kann und werten nicht selten die eigene Person pauschal ab nach dem Motto: "Das kapiere ich eh nie". dpa/cm

Besser sei, sich vergangene Erfolge vor Augen zu führen, erklärt Prof. Katja Mierke von der Hochschule Fresenius in Köln. Diese Methode stamme aus der Verhaltenstherapie und nennt sich kognitive Umstrukturierung. Dadurch kann es gelingen, ruhig zu bleiben und in der Prüfung eins nach dem anderen abzuarbeiten. Hilft das allein nicht, um Prüfungsangst zu bewältigen, können Studenten sich zum Beispiel an die psychologischen Beratungsstellen der Hochschulen wenden.