| 02:47 Uhr

Ausbildung für Bio-Modellmacher ändert sich

Bonn. Biologiemodellmacher bauen menschliche Skelette oder Organe detailgetreu für Unis, Schulen oder Museen nach. Die Ausbildung basierte bisher auf einem Berufsbild von 1938 – höchste Zeit also für eine Überarbeitung. dpa/cm

Die neue Ausbildungsordnung tritt nun am 1. August in Kraft, teilt das Bundesinstitut für Berufsbildung (Bibb) mit.

Das neue Regelwerk berücksichtigt technische Entwicklungen und neue Herstellungsverfahren, traditionelle Methoden spielen aber weiter eine Rolle. Handarbeit und technisches Verständnis sind für die Modellmacher ebenso wichtig wie gute Biologiekenntnisse. Bundesweit gibt es laut Bibb zurzeit allerdings nur drei Ausbildungsplätze.