| 02:58 Uhr

Arbeitslosengeldempfänger müssen Nebenjob der Arbeitsagentur melden

Nürnberg. Verdienen sich Arbeitslosengeldempfänger mit einem Nebenjob etwas dazu, müssen sie das der Arbeitsagentur melden. Der späteste Zeitpunkt, das zu machen, ist der Tag, an dem sie die Beschäftigung aufnehmen. dpa/cm

Darauf weist die Bundesarbeitsagentur in Nürnberg in einer neuen Broschüre hin. Die Arbeitsagentur prüft dann, ob aufgrund des Nebenjobs der Anspruch auf Arbeitslosengeld entfällt oder sich reduziert. Melden sich Empfänger nicht oder zu spät, ist das unter Umständen eine Ordnungswidrigkeit, und sie müssen eine Geldbuße zahlen. Außerdem müssen sie mit Rückzahlungen rechnen.