ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:29 Uhr

Mein schöner Garten
Wie Sie Ihren Garten auf die kalte Jahreszeit vorbereiten

FOTO: shutterstock, 600294845, Monkey Business Images
Mit dem Herbst neigt sich die Gartensaison jährlich dem Ende zu. Jetzt ist es für Sie an der Zeit die letzten Vorbereitungen für den Winter zu treffen. Rasen, Pflanzen, Möbel und Teich wollen entsprechend versorgt werden, bevor sie für Monate in eine Art Schlaf verfallen.

Damit Sie im Frühling wieder ein kleines Paradies vor und hinter Ihrem Haus genießen können, sollten Sie rechtzeitig alles winterfest machen und das dafür benötigte Gartenzubehör anschaffen. Die nachfolgenden Tipps sollten Sie beherzigen, um auch im neuen Jahr Freude an Ihrem Garten zu haben.

Den Rasen winterfest machen

Um im Frühling die Optik eines gesunden und grünen Rasens genießen zu können, müssen Sie im Spätherbst einige Vorkehrungen treffen. Als erstes sollten Sie das Gras für die kalten Tage auf circa sechs Zentimeter abmähen. Weiter sollten Sie Fallobst, Laub und Unkraut entfernen. So sorgen Sie für eine optimale Belüftung des Rasens und verhindern einen möglichen Schimmelbefall.

Tipp: Rechen Sie das Laub erst nach dem ersten Frost zusammen, da dieser schnell für kahle Bäume und Sträucher sorgt. So können Sie sich kostbare Zeit und Mehrarbeit sparen.

Die Frosthärte Ihres Gartens erhöhen Sie durch Rasen-Herbstdünger. Dieser liefert außerdem wichtige Nährstoffe, durch welche das Gras im Frühling gestärkt wachsen kann.

Pflanzen auf den Winter vorbereiten

Damit Ihre Beete gut vor Frost geschützt sind, sollten Sie diese im Winter mit Gartenvlies, Laub oder Reisig abdecken. Auch sollten Sie Bäume und Sträucher zurückschneiden vor dem ersten Frost. Am besten erledigen Sie diese Arbeit, nachdem das meiste Laub bereits gefallen ist. So erkennen Sie kranke Stellen besser. Entfernen Sie diese sowie dünne, stammnahe Äste und solche, die sich überschneiden. So kann im Frühjahr alles besser nachwachsen. Weiterhin sollten Sie Kübelpflanzen, die nicht winterfest sind, richtig zwischenlagern. Hierbei sollten Sie auf die Ansprüche Ihrer Pflanzen bezüglich der Temperatur achten:

Diese Pflanzen lagern Sie zwischen +2°C und +10°C am besten an einem frostfreien, kühlen Platz wie einem Treppenaufgang, Keller (mit Fenster) oder Wintergarten:

Akazie
Dattelpalme
Engelstrompete
Jasmin
Lorbeer u.v.m.

Diese Pflanzen lagern Sie bei milden Temperaturen von etwa +15°C an einem hellen Ort:

Fischschwanzpalme
Hibiskus
Passionsfrucht
Papaya u.v.m.

Haben Sie frostempfindliche Pflanzen im Garten, die für den Transport zu groß oder schwer sind, können Sie diese in den folgenden Schritten auf den Winter vorbereiten:

1. Die Krone der Pflanze mit Vlies umwickeln.
2. Den Stamm mit Reisig schützen.
3. Den Topf zur Isolierung mit Noppenfolie einrollen.
4. Einen Leinensack um den Kübel binden.
5. Gegebenenfalls eine Styroporplatte zum Kälteschutz unter die Kübelpflanze legen.

Gartenmöbel richtig verstauen

Neben Ihren Pflanzen müssen Sie auch Ihre Möbel und weiteres Gartenzubehör gut für den Winter verstauen. Frost und Wind setzen allen Materialien, egal ob Holz, Kunststoff oder Metall, zu. Reinigen Sie Tisch, Stühle und Bänke und lagern Sie diese danach an einem Platz, wo sie der Witterung nicht ausgesetzt sind, wie einem Gartenhaus, im Keller oder Ihrer Garage.

Was Sie außerdem im Herbst im Garten machen sollten oder könnten

Sollten Sie kein Schmutzgitter-System haben, ist es im Herbst wichtig die Dachrinnen zu säubern. Diese können durch herabfallendes Laub verstopfen.

Wenn Sie in Ihrem Garten einen Teich angelegt haben, gilt es auch diesen winterfest zu machen. Sie müssen abgestorbene Pflanzenteile entfernen und sollten den Teich mit einem Netz abdecken. Dieses verhindert, dass Laub hineingelangt. Bei einem Teich, der nur maximal einen Meter ist, sollten Sie außerdem eingesetzte Fische entnehmen. Bei der geringen Tiefe friert der Teich komplett zu und die Tiere würden sterben.

Vergessen Sie auch nicht Frühblüher wie Krokusse, Schneeglöckchen und Tulpen rechtzeitig zu setzen. Dies müssen Sie vor dem ersten Frost erledigen. Dann können Sie nach den tristen Tagen mit einem farbenfrohen Blumenmeer ins neue Jahr starten.