ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:25 Uhr

Begehbares Glas
Wie Sie Glas in Ihr Eigenheim integrieren

FOTO: Glasprofi24 GmbH
Böden aus Glas sind keine Erfindung der Neuzeit. In Museen oder öffentlichen Gebäuden, ja sogar touristischen Attraktionen wird Glas am Boden bereits als Gestaltungsmittel eingesetzt. Neu jedoch ist, dass es jetzt auch für private Wohnhäuser Anwendung findet. Umso überraschender sind die Ergebnisse und Einsatzmöglichkeiten.

Begehbares Glas - Nun auch für das private Eigenheim möglich

Der Eindruck, der begehbares Glas schafft, ist faszinierend. Es eröffnen sich neue Perspektiven und eine Art optischer Leichtigkeit. Doch nicht nur die Optik, auch die Anwendungsmöglichkeiten beeindrucken. Die Zweifel an der Tragbarkeit solcher Glasböden sind nachvollziehbar aber unbegründet. Denn hier wird Sicherheitsglas in hoher Glasstärke verwendet, das mit einer herkömmlichen Betondecke verglichen werden kann. Deshalb wird dem Glasboden eine Tragfähigkeit von 500 kg/qm bescheinigt. Interessant sind von vornherein die Anwendungsmöglichkeiten. Denn aufgrund seiner witterungsfesten Eigenschaften kann begehbares Glas im Garten und auf der Terrasse verlegt werden. Hausbesitzer, die einen individuellen Stil ihres Hauses wünschen, finden mit einer Glasbedeckung die perfekte Alternative für den wenig charmanten Lichtschachtrost.

Pure Eleganz: Glasboden statt Lichtschachtrost

Die im Kellergeschoss liegenden Räume erhalten durch den Glasboden einen natürlichen Lichteinfall. Der Lichtschachtrost wiederum ist geschlossen, Regen, Laub oder Schmutz fallen nicht mehr hinein. Folglich müssen hier keine aufwendigen Reinigungsarbeiten durchgeführt werden. Von der Gartenseite her präsentiert die Glasabdeckung eine zeitlos schöne Gestaltung, die einen weiteren Vorteil präsentiert. Die Glasoberfläche kann auf Wunsch satiniert werden. So entsteht eine rutschfeste Oberfläche, die Sicherheit bietet. Das Glas liegt dabei in einem exakt zugeschnittenem Edelstahlrahmen und bildet eine solide Abdichtung zu jeder Jahreszeit.

Glasböden erzeugen eine beeindruckende Ästhetik

Glas kann aufgrund seines natürlichen Schönheit überall eingesetzt werden. Damit werden nunmehr Wohnkonzepte um ein neues Gestaltungselement erweitert. Glas lässt Licht hindurch und verändert Räume harmonisch. Eingebaut werden die Böden schwellenlos und barrierefrei. Somit ist ein Einbau in jedem Wohnhaus möglich. Insbesondere Wohnhäuser, die in der Kombination von Glas und Metall konzipiert sind, entstehen ungeahnt schöne Optionen zur Raumgestaltung. Die Wirkung ist faszinierend. Denn die Wirkung von Terrassendächern aus Glas wird mit dem Glasboden noch einmal getoppt. Durch den Einsatz von begehbarem Glas werden Wohnflächen erweitert und erhalten einen transparenten Rahmen. Dem Kunden ist es dabei überlassen, ob der Boden durchsichtig oder satiniert als Milchglasscheibe eingesetzt wird. Der Eindruck der Leichtigkeit und sich eröffnenden Transparenz bleibt dennoch erhalten.

Der Einbau des begehbaren Glases erfolgt durch den Fachmann oder kann selbst vorgenommen werden. Denn Glasböden und Einsatzrahmen sind vorbearbeitet, daher ist die Selbstmontage durchaus möglich.