ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:10 Uhr

LED Leuchten
Stimmige Beleuchtung - Die richtigen LED Leuchten für die eigene Wohnung wählen

FOTO: Pixabay / Eduardo Silva
Der Einsatz moderner LED Beleuchtung in der eigenen Wohnung wird immer beliebter. Immer mehr Haushalte haben die zahlreichen Vorteile der neuen Leuchtdioden erkannt und haben damit angefangen, die alten Glühbirnen und Leuchtstofflampen in den eigenen vier Wänden zu ersetzen. Doch wo genau liegen die Vorteile von LEDs und auf welche Kriterien muss bei der Auswahl von LED Leuchten geachtet werden, damit die stimmige Beleuchtungsatmosphäre in der eigenen Wohnung erhalten bleibt?

Vorteile von LEDs gegenüber klassischer Beleuchtung

Nicht nur das Glühlampen-Verbot in der EU sorgt für einen stetigen Anstieg bei der Verbreitung von LEDs, die modernen Leuchtmittel bieten gegenüber den klassischen Glühbirnen und Energiesparlampen eine ganze Reihe an Vorteilen. Zu allererst steht hier natürlich die höhere Energieeffizienz. Das bedeutet konkret, dass LEDs die zugeführte Energie in Form von Strom deutlich effizienter in Licht umwandeln können und weniger Energie in Form von Abwärme an die Umgebung verloren geht. LED Leuchtmittel benötigen daher weniger Watt, um dieselbe Leuchtkraft einer klassischen Glühbirne zu erreichen. Doch die bessere Energieeffizienz ist nicht der einzige Vorteil. LED Leuchten besitzen eine deutlich höhere Lebensdauer und müssen daher viel seltener ausgetauscht werden. Während die Lebensdauer von Glühbirnen lediglich bei etwa 1.000 Stunden und die Lebensdauer von Energiesparlampen bei etwa 10.000 Stunden liegt, können moderne LEDs mit ganzen 30.000 bis 50.000 Stunden aufwarten.

Die passende Helligkeit finden

Als Erstes sollte man herausfinden, welche Helligkeit bei der neuen LED Leuchten benötigt wird. Da die modernen Leuchtdioden aber deutlich weniger Watt haben, als die herkömmlichen Glühbirnen, kann man diese hier nicht einfach eins zu eins ersetzen. Wer einen modernen Ersatz für eine klassische 60 Watt Glühbirne sucht, der ist mit einer 9 bis 12 Watt starken LED Lampe gut beraten. Grundsätzlich kann man sich an der Regel orientieren, dass LEDs ungefähr lediglich 18 bis 20 Prozent an Watt verbrauchen, als es bei herkömmlichen Glühbirnen der Fall ist.

Die passende Farbtemperatur wählen

Ein weiteres Kriterium bei der Auswahl der passenden Beleuchtung ist die Farbtemperatur. Moderne LEDs sind in verschiedenen Farbtemperaturen erhältlich, die in der Maßeinheit Kelvin (K) angegeben werden. Während LEDs mit einer Farbtemperatur unter 3000 Kelvin für ein besonders warmes und behagliches Licht sorgen, geben LEDs mit einer Farbtemperatur von mehr als 4000 Kelvin ein besonders helles und kaltes licht ab. Die warmweißen Lampen sind daher eher für Wohnzimmer und Schlafzimmer geeignet, während kaltweiße Lampen vor allem im Flur oder im Arbeitszimmer zum Einsatz kommen.