ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:08 Uhr

Stromanbieterwechsel
Steigenden Strompreis für einen Wechsel des Anbieters nutzen

FOTO: unsplash.com / Robert Wiedemann - @antilumen
In den letzten Wochen werden die meisten Haushalte in der Lausitz Post von ihrem Stromanbieter erhalten haben.

Der Inhalt: Eine Mitteilung des Centpreises pro Kilowattstunde für das anstehende Jahr 2019. Wem der Strompreis ohnehin zu teuer ist, wird eine Preiserhöhung mancher Anbieter nur ungern zustimmen wollen. Tatsächlich gibt es die Möglichkeit, im Falle eines höheren Centpreises innerhalb weniger Wochen zu kündigen und zu wechseln. Viele Haushalte machen hiervon jedoch nicht Gebrauch.

Einen günstigen Stromanbieter einfach online ermitteln

Strom ist über die letzten 15 Jahre deutlich teurer geworden und erreicht in Deutschland einen Höchstpreis im Vergleich zu unseren europäischen Nachbarn. Durch einen Stromanbieter Vergleich im Internet lässt sich einfach ermitteln, bei welchen Anbietern hierzulande Strom individuell günstig bezogen werden kann. Neben den Großkonzernen des Landes sind in der Lausitz auch viele kleinere Anbieter in Brandenburg aktiv und bieten echte Alternativen.

Gerade ältere Haushalte vertrauen noch immer ausschließlich auf den regionalen Versorger und übersehen, dass hiermit pro Kilowattstunde schnell einige Cent zu viel gezahlt wird. Dies rechnet sich im Laufe eines Jahres schnell auf ein oder mehrere Hundert Euro hoch, die niemand verschwenden sollte. Ist eine direkte Wechselmöglichkeit gegeben, sollten Sie sich nicht unnötig lange an einen überteuerten Anbieter binden.

Neben dem Tarifwechsel aktive Sparmöglichkeiten nutzen

Falls Ihr Stromanbieter eine Preiserhöhung ankündigt hat, setzt das Schreiben ein vierwöchiges Sonderkündigungsrecht in Kraft. Innerhalb dieses Zeitrahmens können Sie schriftlich Ihre Kündigung einreichen und direkt online einen günstigeren Stromanbieter finden. Hierbei müssen Sie nie fürchten, gänzlich ohne Strom dazustehen - bei technischen Schwierigkeiten springt in jedem Fall der regionale Versorger ein.

Natürlich haben Sie auch aktive Möglichkeiten, etwas zu einem sinkenden Stormverbrauch beizutragen. Dies beginnt beim Vermeiden der Stand-By-Funktion vieler Elektrogeräte und reicht bis zum Austausch Ihrer Beleuchtung. Hierbei sind LEDs nicht nur für die aktuelle Weihnachtszeit mit ihren Lichterketten geeignet, sondern bieten ganzjährig in jedem Raum ein attraktives Sparpotenzial.

Erhöhen alle Stromanbieter für 2019 den Strompreis?

Zwar haben sich viele Stromanbieter in Brandenburg und bundesweit zu einer Preiserhöhung entschlossen, jedoch längst nicht alle. So ist durch die sinkende EEG-Umlage 2019 genauso wie durch die Reduktion anderer Umlagen ein grundsätzliches Sparpotenzial gegeben. Nicht alle Stromanbieter geben diese Reduktion eins zu eins an Kunden weiter. Haben sich die Stromkonzerne oft mit eigenen Preiserhöhungen in den letzten Jahren zurückgehalten, wird dies nun zur Verrechnung und einem leichten Preisanstieg genutzt. Ohne eine Preiserhöhung ist für den Wechsel in einen günstigeren Tarif die im Vertrag niedergeschriebene Mindestlaufzeit zu beachten.