Decken und Kleidungsstücke aus Wolle verlieren in der Waschmaschine ihre Form und ihren weichen Griff, wenn sie schutzlos in die Trommel müssen.

Denn das Gewebe wird im feuchten Zustand empfindlich. Sinnvoll

ist es daher, solche Produkte mit Wollwaschmitteln zu waschen, die einen feinporigen Schaum bilden. Dieser federt die Bewegung der Teile in der Waschmaschine ab, erläutert der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW).

Außerdem enthalten Wollwaschmittel laut IKW keine optischen Aufheller und Bleichmittel sowie keine Enzyme. Diese würden die - im chemischen Sinne - Eiweißverbindung aufspalten, aus denen Wolle besteht.