| 12:56 Uhr

Möbel und Gestaltungselemente richtig pflegen: so bewahrt Glas seinen Glanz

Soll ich mein Haus mit Gestaltungselementen und Möbeln aus Glas aufwerten oder nicht? Diese Frage plagt viele Hobby-Einrichter bei der Gestaltung der eigenen vier Wände. Einerseits tendiert das Material zur Fleckenanfälligkeit. Andererseits lassen sich die Verschmutzungen jedoch mit wenigen Handgriffen beseitigen.

Vielfältig nutzbar

Glas ist ein universell einsetzbares Material, das bei der Gestaltung eines Hauses vielfältig einsetzbar ist. Ob als Vordach, Schiebetür, Duschabtrennung oder Trennwand im Haus bzw. der Wohnung - Glas von Anbietern wie https://www.glasprofi24.de/ verleiht jedem Zuhause einen modernen und hochwertigen Charakter. Zusätzlich werten Möbel wie Glastische oder Schränke mit Glaselementen das eigene Heim auf. Schnell ist der ansehnliche Glanz der Oberfläche getrübt. Doch Verschmutzungen wie Fingerabdrücke lassen sich schnell entfernen.

Handelsüblichen Fensterreiniger verwenden

Zumeist genügt etwas Fensterreiniger auf einem Baumwolltuch , das auf der Glasoberfläche eingerieben wird. Sind die Verunreinigungen jedoch hartnäckiger, sind Lösungsmittel wie Spiritus oder Isopropanol hilfreich. All diese handelsüblichen Chemikalien schaden der Glasstruktur nicht, säubern die Oberfläche jedoch effektiv. Im Gegenzug sollten Besitzer von Glasinventar beim Reinigen von Glas von Säuberungsmitteln wie alkalischen Laugen, Säuren oder fluoridhaltigen Lösungen Abstand nehmen.

Natürlich und frei von Chemikalien: Zitronensaft

Alternativ zu diesen Chemikalien bewirkt Zitronensaft kleine Wunder. Für das Nachpolieren kommt eine alte Zeitung in Frage. Schließlich besteht kein Grund zur Sorge, dass die Druckerschwärze möglicherweise haften bleibt. Unerlässlich ist es, das Inventar aus Glas regelmäßig einfach mit Wasser zu reinigen. Besondere Vorsicht ist bei Schmutzpartikeln auf der Glasoberfläche geboten. Werden diese Partikel auf dem Glas hin und her gerieben, entsteht ein leichter Scheuereffekt. Feine Kratzer können sich bilden.

Glasoberflächen nicht einfach absaugen

Um das Risiko der Bildung von Kratzern gänzlich zu vermeiden , wird Staub auf Glas stets mit einem weichen Tuch oder Wedel beseitigt. Von einem Absaugen sollten Besitzer der Glasmöbel Abstand nehmen. Zu groß ist die Gefahr, dass die empfindliche Oberfläche zerkratzt. Damit sich Verunreinigungen wie Flüssigkeiten auf dem Glas schnell und effektiv beseitigen lassen, sollten diese beseitigt werden, bevor sie eintrocknen oder Verkrustungen entstehen. Wer diese Tipps beherzigt, wird für lange Zeit Freude an seiner Glasausstattung haben.