ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:18 Uhr

Trends 2019
Materialien, Farben und Inszenierungen

FOTO: globenwein (Massivholz)
Die eigenen vier Wände avancieren zunehmend zum behaglichen Rückzugsort. An Materialien und Farben, um die gewünschte Behaglichkeit zu inszenieren, mangelt es nicht. Die Wohntrends 2019 verdeutlichen die spannende Vielfalt, die in diesem Jahr auf Designliebhaber wartet. Ein Einblick.

Natural Chic und helle Farben

Ein einladender Wohlführort zum Entspannen. Das ist es, was sich viele derzeit wünschen. Die Zielgruppe, dessen Zuhause in erster Linie der Erholung dienen soll und weniger repräsentativen Zwecken, werden mit einer großen Auswahl an Mobiliar bedient. Natürliche Materialien kombiniert mit entspannten Farben sorgen für die Entschleunigung, nach der sich immer mehr Menschen sehnen. Dabei sind vorwiegend schnörkellose Möbel mit Charakter gefragt, die mit ihrer Oberflächenstruktur und Optik eine Geschichte erzählen. Das Angebot ist dahingehend groß. Während einer der produktstärksten Interieur-Onlineshops eine umfassende Abteilung für Industrial Design Möbel präsentiert, die durch die Kombination aus Massivholz und Metall authentische Unikate hervorbringt, werden dem Natural Chic im stationären Einzelhandel immer größere Flächen gewidmet. Die Kombination von massiven Hölzern, die gemütliche Wärme ausstrahlen, rauen Steinoberflächen und metallischen Elementen verspricht Ruhe und fördert gleichzeitig Achtsamkeit.

Unterstrichen werden die Materialien durch zurückhaltende Trendfarben wie "Soybean", die bereits im Fashion Color Trend Report des Pantone Color Institutes Erwähnung fand. Der zarte Neutralton sorgt nicht nur in der Garderobe für eine entspannte Basis, sondern auch beim Interieur. Ergänzt mit den Ice Cream Colors wie Pistazie, die auf zahlreichen Möbelmessen auf internationaler Bühne gefeiert wurden, entsteht ein angenehmes Farbenspiel. Natur pur wird außerdem beim Trend "Quiet Surrounding" willkommen geheißen, dessen Einfachheit sich in Form von naturnahen Materialien wie Keramik, Leinen und unbehandelten Hölzern wiederspiegelt.

Grün wohnen mit Night Watch

Nachhaltigkeit ist seit vielen Jahren ein großes Thema. Grüner wohnen, wird 2019 jedoch nicht nur auf die Herkunft von Materialien und einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen bezogen, sondern wörtlich genommen. Und zwar in Form einer weiteren Trendfarbe, die 2019 Einzug in den Wohnraum hält: "Night Watch". Das tiefe Grün wirkt mystisch, luxuriös und samtig zugleich. Es vermittelt einen interessanten Eindruck, der sich individuell in Szene setzen lässt. Laut PPG Pittsburgh Paint, einem US-amerikanischen Farbunternehmen, wird Night Watch eine wichtige Rolle in der Einrichtungswelt spielen. Mit der satten Farbe lässt sich die Naturverbundenheit hervorragend zur Geltung bringen. Massivholz, Gold und Brauntöne sind willkommene Begleiter. Allerdings sollte der grüne Blickfang gemäßigt zum Einsatz kommen. Ob als Wandfarbe, in Form von Textilien, Möbelbezügen oder dekorativen Objekten wie Vasen oder Blumentöpfen. Um ein harmonisches Zusammenspiel zu erzielen, ist das Kombinieren mit Beige und Sandfarben empfehlenswert.

FOTO: pixabay.com / ivanovgood (Stuhl)

Modern Glam: Der extravagante Gegenpol

Für alle, die sich weniger mit Minimalismus und natürlicher Gemütlichkeit identifizieren, könnte der Wohntrend Modern Glam das Richtige sein. Hier gibt nicht Zurückhaltung, sondern Opulenz den Ton an. Samt, Satin, Metallic und kraftvolle Farben werden gekonnt platziert, ohne Räume zu überladen. Jedes Stück soll Wirkung zeigen, was ein gewisses Maß an Fokussierung erfordert. Ein Übermaß an glamourösen Elementen erinnert ansonsten schnell an Szenarien aus dem Barock, was mit dem modernen Glamour nicht viel zu tun an. Bei der Materialauswahl stehen neben Samt und Satin Glas, Kristall, Gold und Leder ganz oben auf der Agenda.

Einige der wichtigsten Farbtrends 2019

  • Soybean
  • Night Watch
  • Hellgrün
  • Beere
  • Sand
  • Kupfer
  • Aspengold
  • Princess Blue
  • Pink-Peacook

Statement-Tapeten und Teppiche

Auch die Wände rücken 2019 vermehrt in den Fokus. Statement-Tapeten mit auffälligen Motiven und Farben ziehen alle Blicke auf sich. Neben floralen Mustern sind verspielte Ornamente beliebt. Zudem dienen Teppiche als Wanddekoration. Insbesondere Flachgewebe-Modelle eignen sich zum Aufhängen. Beim Design ist erlaubt, was gefällt. Schlichte Strukturteppiche sind ebenso für die hängende Platzierung geeignet, wie aufwändige Alternativen mit Medaillon.

Weitere Eindrücke zu den Wohntrends von der internationalen Möbel- und Einrichtungsmesse imm cologne 2019: