| 16:32 Uhr

Kaminzubehör
Kaminzubehör: Das müssen Sie wissen

Wenn draußen der Wind pfeift, der Regen prasselt oder Schneeflocken zu Boden fallen, schlägt die große Stunde des Kamins.

Für viele Menschen ist es der Inbegriff der Gemütlichkeit, wenn die Holzscheite im Kamin prasseln und knacken und sich im Wohnzimmer eine wohlige Wärme ausbreitet. Wer sich einen Kamin zulegen oder einbauen will, muss aber nicht nur auf Kaminart und Brennholzsorte achten, auch das Zubehör ist für Funktion und Haltbarkeit eines Kamins wichtig. Wir stellen nachfolgend die wichtigsten Gegenstände vor – Sie erhalten sie im Fachhandel und bei Online-Händlern wie TecTake.

Kaminbesteck: Sicherer Umgang mit dem Brennmaterial

Das richtige Kaminbesteck erleichtert den Umgang mit den Brennmaterialien. In seiner Grundform besteht es aus Schürhaken sowie Schaufel und Besen. Oft gesellt sich ein viertes Werkzeug dazu, eine Kamin- oder Ofenzange. Die Geräte kommen im Brennraum des Kamins zum Einsatz – das Material muss natürlich feuerfest sein. Mit dem Schürhaken lässt sich das Brenngut – ob Holz, Pellets oder Briketts – an die gewünschte Position schieben. Er dient auch dazu, die Ofentür (soweit vorhanden) zu öffnen und den Kaminrost zu reinigen.

Aschesauger statt Schaufel und Besen

Mit Schaufel und Besen lassen sich die übriggebliebene Asche zusammenfegen und der Kamininnenraum reinigen. Bei der Reinigung den Kaminrost mehrmals rütteln – so fällt die Asche in die dafür vorgesehene Schublade. Außerdem wird dem Brennraum beim nächsten Anheizen die nötige Luft zugeführt. Für mehr Bequemlichkeit und eine schnellere Reinigung sorgt ein Kamin- oder Aschesauger. Bei der Auswahl auf eine ausreichend starke Saugleistung achten – 1.000 Watt sind ein ordentlicher Wert.

Eine Kaminzange dient dazu, die Brennmaterialien in den Feuerraum des Kamins zu legen, ohne sie anfassen zu müssen. Das sorgt für Sauberkeit und Sicherheit – so muss niemand mit dem oft schmutzigen Brenngut im heißen Brennraum hantieren.

Kaminbestecke sind in verschiedenen Ausführungen und in unterschiedlichen Materialien (Messing, Gusseisen oder Edelstahl) erhältlich – in der Regel mit einem Ständer. Ausführungen mit einer Wandhalterung bietet der Fachhandel ebenfalls an.

Kaminholzwagen: Bequem und dekorativ

Kaminholzwagen sorgen für einen bequemen Transport des Brennholzes und sind bestenfalls auch ein Blickfang. Bei regelmäßiger Nutzung des Kamins ist eine Menge Brennholz nötig, das in der Regel außerhalb des Hauses lagert. Ein mit Rädern ausgestatteter Kaminholzwagen erleichtert den Transport ungemein – mehrmaliges Hin- und Herlaufen, wie es zum Beispiel mit einem Korb vonnöten ist, entfällt. Auf dem Wagen lässt sich das Holz sauber stapeln und aufbewahren. Einige Kaminholzwagen verfügen zudem über eine Schublade zur Aufbewahrung von weiterem Kaminzubehör wie Anzündern, mitunter ist auch bereits ein Kaminbesteck im Lieferumfang enthalten.