Live-Musik und Tanzworkshops, Westernspiele und ein Trödelmarkt stehen im Programm. Leider ausfallen muss in diesem Jahr die Westernfahrt mit dem historischen Zug.

Railroad Station nennen die "verrückten Countryfreunde" ihren österlichen Treff. Vor allem die Live-Musik lockt Fans von überall her an. Die große Country-Familie freut sich auch über neugierige Besucher jeden Alters.

Ab Freitagnachmittag beginnt das bunte Treiben in Kleinbahren. Countrylady Regina bittet dann auch schon zum ersten Linedance-Workshop. Mit Western-Wettspielen geht es am Samstag nach dem Country-Frühstück weiter. Ab 14 Uhr spielen "The Hornets", die "Two-man-Rock'n'Roll-Show" aus Leipzig. Der Abend gehört den "Buckaroos". Die Band spielt viele der ganz großen Titel, die die letzten 15 Jahre in den amerikanischen Countrycharts ganz vorn mitmischten. New Country nennt sich diese Musikrichtung, auf die sich die vier Cowboys von der Weser spezialisiert haben.

Nach der Ostereiersuche am Sonntag sind "David & Heart" ab 14 Uhr für den Live-Part zuständig. Im neunten Jahr ziehen die beiden durch ganz Deutschland und sind inzwischen auch regelmäßig in den Niederlanden und Dänemark, aber auch in Frankreich, Belgien, Schweden und Tschechien zu hören.

Alte Bekannte stehen ab 21 Uhr auf der Bühne: "The Mountaineers". Ihre gemeinsamen Wurzeln gehen bis in die 80er-Jahre zurück. 2003 fanden sie wieder zusammen. Älter, aber immer noch gut in Schuss.

Für alle kleinen Besucher ist am Sonntag ab 14 Uhr ein spezielles Kinderprogramm auf dem Gelände vorbereitet.