An der Seite der vorjährigen Gesamtsiegerin des German Cycling Cups, Beate Zschorlich aus Köln, startet die Maasdorferin in diesem Jahr für das neue Team Sparkasse-Cervelo. In Köln belegte sie nach großer kämpferischer Leistung über 129 Kilometer durch das Bergische Land einen vierten Platz. "Nach meiner langen Verletzungspause hätte ich bei diesem Rennen niemals mit einem solchen Einstand gerechnet", so Uta Schicketanz. Weiter geht es für sie mit den Rennen in Göttingen am 25. April und am 1. Mai beim Eschborn City Loop. Darüber hinaus geht der vom RSC initiierte Lausitzer Zeitfahrcup in die zweite Runde. Der erste Lauf startet am 8. Mai. red/kn