Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. "Ostern fällt für so manchen Helfer in diesem Jahr aus", sagt Hans-Joachim Weidner. Der Gesamtleiter erwartet wieder mehr als 10 000 Teilnehmer.

Die Veranstaltung findet an verschiedenen Orten statt. Radler starten am Samstag auf der Schlossinsel in Lübben. Sie fahren über verschiedene Strecken im Spreewald. Die Menge der Radler-Startplätze ist auf 4000 begrenzt. "Wenn das Limit erreicht ist, wird es erstmalig keine Nachmeldungen geben", sagt Weidner. "Das könnte bei einigen einheimischen Dauernachmeldern für böses Erwachen vor Ort sorgen." Fast 3000 Radler sind schon angemeldet. Die größten Starterfelder gibt es derzeit über 200 Kilometer (751 Anmeldungen) und 110 Kilometer (719).

Für Läufer besteht kein Teilnehmerlimit. Sie können unter elf verschiedenen Distanzen in Lübbenau und Burg wählen. Es gibt Läufe für Mädchen, Jungen, Frauen und Männer, aber auch gemeinsame Wettbewerbe. Zudem stehen erneut Nachtläufe in Lübbenau (Freitag) und Burg (Samstag) an. Es erfolgt keine Zeitnahme. "Teilnehmer laufen also stressfrei", sagt Hans-Joachim Weidner. Er wünscht sich, "dass wir auf einer Laufstrecke mal die 1000-Teilnehmer-Marke knacken". Möglich scheint das auf der Zehn-Kilometer-Strecke in Burg. Rund 700 Sportler sind dort 2014 gestartet.

Neu im Programm ist die australische Nachtwanderung in Goyatz. Sie startet schon am Donnerstag, 16. April. Die Teilnehmer wandern auf den Spuren des Australienforschers Leichhardt, der aus der Region stammt. Diese thematische Wanderung von Goyatz nach Zaue ist sieben Kilometer lang und geführt. Zudem gibt es kulinarische Spezialitäten aus Australien und einen Besuch bei Kängurus. Zurück geht es mit dem Kaffenkahn - einem Nachbau des historischen Segelschiffs.

Die ersten Medaillen des Spreewaldmarathons gibt es schon ab dem 1. April. Da starten traditionell die Paddeltouren. Vier Streckenlängen zwischen fünf und 42 Kilometer stehen zur Auswahl. Der Startort ist jeweils in Burg. Paddeln im Rahmen der Veranstaltung ist bis zum 26. April dieses Jahres möglich. "Ein Verein aus Berlin hat sich mit 50 Leuten angemeldet. Aus Senftenberg wollen vier Schulklassen paddeln", erzählt der Cheforganisator

Während des Spreewaldmarathons werden auch der Skaterkönig, wird aus drei Skatewettbewerben (Freitag/Samstag/Sonntag) ermittelt, und der Läuferkönig - die Halbmarathons in Lübbenau (Samstag) und Burg (Sonntag) werden gewertet - gesucht. Online-Anmeldung für alle Wettbewerbe bis 2. April.

www.spreewaldmarathon.de